Die E-Jugend nahm am Hallenturnier des FV Weilerbach/VFB Reichenbach teil und belegte den 4. Platz. Mit Glück gewann man das erste Spiel mit 1:0 gegen den FV Weilerbach. Im zweiten Spiel verschlief man die Anfangsphase und so verlor man 0:2 gegen Morlautern. Beim dritten Spiel gegen den ESC West gewann die Mannschaft mit 3:1. Damit zog man als Gruppenzweiter ins Halbfinale, wo man gegen den späteren Turniersieger Reichenbach mit 0:1 Toren unterlag.

Im Spiel um Platz 3 traf man wieder auf Morlautern, dass Spiel endete 1:1 und man mußte ins Neunmeterschiessen wobei hier der Gegner die besseren Nerven zeigte.

Schön ist das sich die Mannschaft endlich mal selbst für ihren Einsatz und Aufwand belohnt hat.

Auch an dieser Stelle vielen Dank an die Spieler von der F-Jgd, die ausgeholfen haben.

Torschützen: Gradel M., Liwitz V., Zimmermann J. Janich D.

Bild v.L.. Sinan N., Jovan O., David J., Viola L., Jonas Z., Marcel G., Niklas B., Nico F. und  Caden S.




Am letzten Freitag war die JFV Köngigsland zu Gast in Rodenbach.

Die Gastgeber erspielten sich die die ersten Chancen und wurden dafür aber nicht belohnt.

Anders die Gäste mit Ihren beiden ersten Angriffen gingen Sie mit 2:0 in Führung.

Rodenbach ließ die Köpfe nicht hängen und kam zum Anschluss. Das Spiel ging nun hin und Her.

Kurz vor der Pause erzielten die Gäste ihren dritten Treffer.

In der Pause wurden Fehler angesprochen und mit neuem Mut in die 2. Halbzeit gegangen.

Der Gast erhöhte gleich nach der Pause auf 4:1 Tore.

Rodenbach besann sich nochmals und verkürzte mit einem Doppelschlag auf 3:4. Nun schien das Spiel zu kippen, aber klare Torchancen wurden vergeben bzw. das Glück fehlte.

So ging das Spiel mit 4:3 Toren verloren.

Kompliment aber an die Mannschaft, die auch nach einem aussichtslosen Rückstand immer noch an sich glaubt.

SVR: Ben, Sinan, Jonas, Viola, Marcel, Jusef, Prestyn, Till, Caden, Luca und Moritz



v.H.l. Caden, Sinan, Tim, Jonah, David, Till, Marcel, Viola, Markus

v.R.l. Jonas, Moritz, Ben, Philipp, Nico

Zum ersten Meisterschaftsspiel musste die E-Jugend bei der TSG Burglichtenberg antreten.

Das Spiel ging nach großem Kampf mit 8 zu 4 Toren verloren.

Torschützen für den SVR: Marcel, Jonas und Jonah (2x)

 



JFV 5-Eckstein 3  -  SV Rodenbach 2   ( 1 : 5 )  2 : 6

Der SVR spielte von Beginn an mit angezogener Handbremse und konnte trotzdem im Schongang mit 5 : 1 die Partie zur Halbzeit schon entscheiden. In der 2. Halbzeit schaltete der Kreismeister nochmals einen Gang zurück und kontrollierten nun den Gastgeber nach Belieben.  Das Spiel verflachte somit und der SVR konnte einen ungefährdeten 6 : 2  Auswärtssieg feiern.  Torschützen SVR: Hinz J. ( 2 ), Nothof M. ( 1 ), Rothmann D. ( 1 ), Grüner T. ( 1 ),
Ehrenbreit D. ( 1 )
 

St.Julian / Gumbsweiler - SV Rodenbach 1  ( 0 : 0 )  2 : 5 n.V.

Auf dem schwer zu bespielenden Hartplatz in Glanbrücken wurde von Beginn an um jeden Meter gekämpft. In der 1. Halbzeit  waren beide Abwehreihen gut sortiert, so das keine der wenigen Torchancen genutzt werden konnten. Ab der Pause entwickelte sich ein richtiger Pokalfight, der den Zuschauern alles zu bieten hatte. Der SVR konnte eine zweimalige Führung der Gastgeber ausgleichen und versäumte es in den letzten 8 Min. der regulären Spielzeit das Spiel zu entscheiden. Also mußte man in die Verlängerung. Kurz nach Beginn gingen unsere Jungs durch einen plazierten Flachschuß erstmals in Führung. Danach erhöhten wir die Schlagzahlen und der Gastgeber konnte unserem Druck nicht mehr standhalten. Am Ende stand ein hochverdienter 5 : 2 Sieg und der Einzug in die nächste Pokalrunde. Torschützen SVR: Blauth J. ( 2 ), Fadel L. ( 1 ), Wenseen L. ( 1 ), Zapp R. ( 1 )



Sa. 10.05.14  SV Rodenbach 1 - TSG Burglichtenberg 1  ( 1 : 1 )  3 : 1

Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse von ca. 150 Zuschauern wurde das Endspiel um den Meister des Kreises KL-Kusel in Mühlbach ausgetragen. In der zweiten Minute konnte Jorden Hinz mit einem Flachschuss die 1:0-Führung erzielen. Danach überließ der SVR unverständlicherweise mehr und mehr der TSG Burglichtenberg das Spiel. Der SVR stand nur noch in der Defensive und lediglich einzelne Konter sorgten für Entlastung. Die Burglichtenberger konnten kurz vor der Pause (25. Min.) durch eine abgefälschten Freistoß den 1:1-Halbzeitstand erzielen. Nach der Pause besinnten sich die Rodenbacher wieder auf ihre Stärken und konnten  in der 30. und 33. Minute zum 3:1 durch Jorden Hinz und Lukas Weilacher in Führung gehen. In der 36. Minute wurde der SVR  durch eine unberechtigte "Rote Karte" geschwächt und musste die letzten 14 Minuten in Unterzahl bestehen. Unsere Rodenbacher Jungs kämpften wie die Löwen und ließen hinten nichts mehr anbrennen. Nach dem Abpfiff war der Jubel  überschwänglich, Rauchfackeln wurden gezündet und es wurde der neue Meister gefeiert.

Herzlichen Glückwunsch dem E-Jugend-Meister Kreis KL-Kusel, unserem SV RODENBACH!

  
Oberer Reihe v.l.n.r.: Kupper L., Ehrenreit D., Wensveen L., Fadel L., Hemm L., Rothmann D., Bernd F., Trainer Busch H., Hinz J., Trainer Nothof M., Mastrosimone R., Weilacher L., Nothof M.
Untere Reihe v.l.n.r.: Jacob J., Musolf D., Mittermüller L., Blauth J., Lorch M.



Sa.03.05.14  SV Rodenbach 1 - JFV Sickingen 1   ( 4 : 1 )  8 : 1

Der SVR legte los wie die Feuerwehr und ging in der 2 Min.  durch ein Freistoßtor in Führung. Kurz darauf ( 5 Min.) erhöhten wir auf 2 : 0.  Durch eine Unachtsamkeit in Rodenbacher Abwehr verkürzten die Gäste auf 2 : 1. Danach konnten die Kindsbacher das Spiel ausgeglichen gestalten und schnupperten kurzzeitig am Ausgleich. Nach einem Eckball ( 19 Min.) erhöhten wir auf 3 : 1. Der SVR spielte weiter offensiv nach vorne und suchte die Entscheidung. Kurz vorm Pausentee ( 23 Min.) konnten wir einen schnellen Angriff zum 4 : 1 abschließen.Somit war die Partie so gut wie entschieden. In der 2. Halbzeit zeigte der SVR den zahlreichen Zuschauern weiter tollen Fußball und erhöhte in regelmäßigen Abständen  auch in dieser Höhe zum  8 : 1 Heimsieg.



Vorschau: Sa. 03.05.14  12 : 30 Uhr   SV Rodenbach 1  -  JFV Sickingen 1

Unsere E1 spielt um den Einzug ins Endspiel des Fußballkreises KL - Kusel.Wir wurden in der Kreisliga Gr.2 Gruppensieger und spielen nun  überkreuz gegen den Gruppenzweiten der Kreisliga Gr.1.Der Sieger aus diesem Halbfinale spielt das Endspiel um die Kreismeisterschaft gegen den Sieger aus der Partie JSG Westrich 1 - TSG Burglichtenberg 1. Der SVR, besonders die E- Jgd. hofft auf die Unterstützung der Rodenbacher Zuschauer bei diesem Semi-Finale.



Im letzten Punktspiel der Gruppenphase  Saison 2013/14 zeigte die E 1 eine solide Leistung. In der ersten Halbzeit hat der SVR das Spiel fest im Griff und führte mit 0 : 2 ( 6 / 12 Min. ).Nach der Pause hatten die Schöneberger ihre beste Phase und konnten den Anschlußtreffer erzielen (29 Min.) In dieser Drangphase der Gastgeber konnten wir einen Konter zum 1 : 3 ( 32 Min.) nutzen. Danach bestimmte wir wieder das Spiel , aber es dauerte bis zur 50 min. bis wir den 1 : 4 Endstand erzielen konnten. Somit wurde der SVR 1 Meister der Kreisliga Gr 1. Herzlichen Glückwunsch!



Im letzten Punktspiel der Saison 2013/14 zeigte unsere E 2 wiederum ein sehr ansprechende Leistung. Der Gastgeber konnte sich kaum vom Druck des SVR befreien. In regelmäßigen Abständen erzielten wir den verdienten 0 : 7 Sieg. Damit ist der SVR 2 punktgleich mit der JSG Mittleres Glantal 2 punktgleich Tabellenerster. Somit gibt es zwei Meister der Kreisklase Gr.4.Herzlichen Glückwunsch!



Der SVR zeigte sich heute gut erholt von den zwei Niederlagen und begann das Spiel hochkonzentriert. In dem sehr wichtigen Spiel gegen den Tabellenführerer zeigten wir unseren Zuschauern sofort die Richtung an und diese hieß Richtung Tor der Landstuhler. Das Spiel war an Spannung und Dramatik nicht zu überbieten. Spielerisch überzeugte keiner der Teams, Kampf war Trumpf. Torchancen waren auf beiden Seiten vorhanden , die aber jeweils die guten Torhüter verhinderten. In der 21. Min der erzielte der SVR durch einen unhaltbaren Freistoss das Tor des Tages und sicherte sich damit den Einzug ins  Halbfinale um den Kreismeister des swfv Kusel-KL.



Der Tabellenletzte aus St.Julian war heute einer Überraschung sehr nahe. Unter Flutlicht auf dem schwer zu bespielenden Sandplatz stand es bis zur 49 Min. 3 : 3  Fast mit der letzten Aktion konnte der SVR den im Endeffekt doch verdiente Heimsieg sichern.



Erneut stark ersatzgeschwächt trat der SVR beim Meisterschaftsmitfavorit aus dem Landkreis Kusel an. Da man heute keine Kreisliga- taugliche Mannschaft aufbieten konnte, war primär das Ziel, das Ergebnis im Rahmen zu halten das nur teilweise gelang.



Der SVR zeigte sich von der Heimniederlage gut erholt und spielerisch stark verbessert. Bis zur Pause bestimmten wir das Spiel, kamen aber bis dato nicht über ein 2 : 2 hinaus. in der zweiten Hälfte  schnürte man die Gastgeber ein und hätte bei besserer Chancenverwertung das Ergebnis zweistellig gestalten können.



Bei starken Regen und widrigen Bedingungen reiste der SVR ins Saarland nach Fürth/ Ottweiler. Stark ersatzgeschwächt angetreten konnte man die erste Halbzeit spielerisch weitgehend dominieren , ohne das der Gast zu Chancen kommen konnte. Trotzdem ging man nur  mit 2 : 2 in die Pause, weil sich der SVR zwei individuelle Fehler leistete, die der Gastgeber dankend annahmen. In Halbzeit 2 wurde das Niveu immer schwächer. Der SVR stellte das Fußball spielen ein ( Kein Kampf usw. ) und die Breitenbacher sagten erneut Danke, indem Sie 3 Tore zur  5 : 2 Führung einschossen. Zu spät erwachten unsere Jungs aus dem Tiefschlaf, sodaß wir nur noch zum 5 : 4 verkürzen konnten.



Im Topspiel der Kreisklasse Gr.4 verlor der Tabellenführer gegen den Tabellenzweiten etwas unglücklich mit 4 : 5. Trotz mehrmaliger Führung ( 2 : 0, 3 : 2 ) schlug der Gast zurück und zog auf 3 : 5 davon. Vorausgegangen waren mehrere individuelle Fehler des SVR. Diese nutzte die JSG eiskalt aus, vorallem der Torjäger der Gäste( Nr. 17 ), er erzielte 3 Tore und war nicht zu stoppen. Im Endeffekt ist der Gästesieg als nicht unverdient zu bezeichnen. Somit geht der SVR mit der JSG punktgleich in in die letzten Spiele.



Zum Rückrundenauftakt bei frühlingshaften Wetter war heute der VfB Waldmohr zu Gast in Rodenbach. Die Waldmohrer stand von beginn an ziemlich tief und machten es dem Tabellenführer schwer gefährlich vors Tor zu kommen. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Nach ein satten Fernschuß ging der SVR etwas überraschend mit 1 : 0 ( 10 Min. )in Führung. Allmählich konnte der SVR die Zügel an sich ziehen und erhöhte in der 20 Min. mittlerweile verdient zum 2 : 0. Ein Lattentreffer und  der gute Gästetorhüter vereitelten ein weiteres Tor vor der Pause. In der 2. Halbzeit wurden die Gäste stärker , die Angriffe gefährlicher und so erzielten sie auch den 2 : 1 Anschlußtreffer ( 34 min.). Jetzt wurde es turbulent, innerhalb von 3 min. stand es 3 : 2 für den Gastgeber. Die Partie drohte zu kippen, der VfB Waldmohr drängte auf den Ausgleich. Die zahlreichen Zuschauer sahen jetzt ein gutes Kreisliga Spiel das alles zu bieten hatte. Ein sehenswerter Freistoss ( 43 Min. ) sorgte für die Vorentscheidung. Die Gäste setzen alles auf eine Karte. Der SVR schloß in der 49 Min. einen von mehreren Konter zum 5 : 2 Sieg ab.



Am 22.2.14 fand die Hallenendrunde der E-Junioren in der der Schulturnhalle Wolfstein statt. Aus insgesamt 36 teilnehmenden Mannschaften standen sich die besten 6 Teams gegenüber. Diese mußten mehrere Turnieren durchlaufen, um sich für die Finalspiele zu qualifizieren. Diese TOP-6 spielten um den Hallenmeister 2013/14 vom Kreis Kusel - KL. Heute konnte also jeder gegen jeden gewinnen.
SP1: JSG Westrich - SVR  0 : 1, SP2: SVR - JFV Sickingen 2  0 : 1, SP3: JFV 5-Eckstein - SVR  0 : 2,SP4: SVR - TSG Burglichtenberg  0 : 2,SP5: SVR - JSG Schönenberg  3 : 0. Nach Abschluß des Turniers waren der SVR mit der TSG Burglichtenberg Erster mit gleicher Punktzahl( 9. Pkt.) Ein 9 M.-Schießen mußte entscheiden. Mit 4 : 5 Toren zogen wir den kürzeren. Somit wurde der SVR  Vize-Hallenmeister. Zu dieser tollen Leistung gratulieren wir recht herzlich.



Unsere E 2 zeigte heute einen tollen Hallenfussball. In der Gruppenphase spielten wir gegen den VfR Kl 2, SV KiBo 1, SG Börrstadt , ESC West KL 2. Mit 12 Pkt./ 12:2 Toren erreichte wir eindrucksvoll das Halbfinale. IDieses konnte wir mit 3 : 0 gegen den VfR 1 gewinnen. Im Finale verlor man etwas unglücklich gegen den VfL Kl mit 0 : 2.



Unsere E2 holte sich den zweiten Turniersieg in Folge. Mit 13. Pkt./13:4 Toren zeigte sich unsere E 2 von ihrer besten Seite und überzeugte spielerisch und kämpferisch. Gegner beim Einladungsturnier waren : FC Otterbach 1, SV Otterberg 1, SV W' hof 2, TuS Bolanden 1, SG Finkenbach, SG Spesbach.



In dieser Zwischenrunde wurde wieder im Modus Vor-u. Rückrunde gespielt. Nach Abschluß der Rückrunde belegte unsere E.-Jgd. den 3. Platz. Mit insgesamt 19. Pkt/24:9 Toren löste man somit das Ticket zur Hallenendrunde des Kreises Kusel-KL. Unsere Gegner waren: TSG Burglichtenberg 1, JFV 5-Eckstein 1, JFV Sickingen 1, JFV Königsland 2, SV Herschw.-Pettersh.



Bei diesem stark besetzten Mammutturnier über 6 Std. !! erreichte unsere E 1 einen 5. Platz. Mit 12 Pkt. / 20 : 8 Toren aus den Spielen gegen: TuS 04 Hohenecken, FC Queidersbach 1, JFV 5- Eckstein 1, TSG KL 1, FV Kusel, JFV Südwest Löwen, FC Phönix Otterbach 1, TuS Winzeln 1 konnte man zufrieden sein.



E 2 holte verdient und ohne Niederlage sich den Turniersieg. Beim Einladungsturnier spielte der SVR im Modus jeder gegen jeden. Es nahmen teil: SG Olsbrücken 2, FC Phönix Otterbach 2, TuS Erfenbach SV W' hof 2, FV Rockenhausen 2.  Mit 13 Pkt. / 9 : 2 Toren zeigte die  E 2 eine ansprechende Leistung.



In der Vorrunde trafen wir auf den SV Otterberg 2, JSG Hochspeyer, VfR KL, und die TSG Trippstadt.Mit 9 Pkt. / 7 : 2 Toren zog man ins Halbfinale ein. Gegner war kein geringerer als der 1. FCK  U 10. Gegen den 1. FCK zeigte die E 1 eine starke Leistung und siegte verdient mit 2 : 1. Im Endspiel gegen den SV Wiesenthalerhof war der SVR spielbestimmend, versäumte aber ein Tor zu erzielen. Das anschl. 9m -Schießen konnte der SV W' hof mit 3 : 2 für sich entscheiden. Somit erreichte unsere E 1 einen guten 2. Platz.



Die Überraschung des Turniers war der SVR 2 der sich ohne Punktverlust ( 9. Pkt) in der Vorrunde gegen den TSG Zellertal (2:1), TuS Winzeln (2:0), und SV Neunkirchen (3:1) für die Endrunde qualifizierte. Im Halbfinale gegen die JSG Westrich (1:1) musste das 8 m-Schießen entscheiden. Durch einen Fehlschuß des SVR 2 unterlag man mit 4:5. Im Spiel um Platz 3 unterlag man mit 0 : 2 dem JFV 5-Eckstein 1. Damit erreichte die E 2 eine hervorragenden 4. Platz von 11 teilnehmenden Mannschaften.
 
Der SVR 1 scheiterte aufgrund des schlechteren Tordifferenz bereits in der Vorrunde. Gegner waren der TuS Heltersberg 1 (2:1), SG Olsbrücken/N. (0:1). Insgesamt wurde der 5.Platz erreicht.



Unsere E 2 zeigte in der Gruppenphase gegen JFV 5-Eckstein 2, Phönix Otterbach 1, und JSG Westrich 1 ein schwache Vorstellung. Mit 0 : 10 Toren / 0 Pkt. spielte man damit um Platz 7. In diesem Spiel gegen die SG Olsbrücken 1 war man spielbestimmend, mußte sich aber mit einem 1 : 1 begnügen. In dem anschl. 8 m-Schießen zog unsere E 2 mit 3 : 4 den kürzeren.
 


Es wurde nach dem Modus Vor- u. Rückrunde gespielt. Der SVR belegt einen insgesamt 2.Platz und zog mit 15 : 7 Toren / 17 Pkt. in die Zwischenrunde ein. Gegner waren der JFV Sickingen 3, JSG Schönenberg 1 + 2, JFV 5-Eckstein 3.



Für das heutige Turnier haben wir uns schon im Juni 2013  qualifizieren. Zu diesem Hallenspekatakel in der  Wasgauhalle vor ca. 500 Zuschauer waren 22 Teams aus nah und fern dabei u.a.Greuther Fürth, Jahn Regensburg. 1.FC K'lautern, 1.FC Saarbrücken.
Gruppenspiele:
SVR - 1.FCK  2 : 0, VfR Kirn - SVR  1 : 0, SVR - 1.FC Saarbrücken  0 : 3, TuS Sausenheim - SVR  1 : 5
Der SVR zeigte eine insgesamt gute Leistung ist gut gerüstet für die weitere Hallensaison.



Der SVR drückte den Schönenberger von Beginn an Ihren Stempel auf zeigte dem einheimischen Anhang eine sehr gute Leistung. Mit einem 4 : 1 wurden die Seiten gewechselt. Auch  nach dem Wechsel spielte nur der SVR. Schönenberg wurde nur durch wenige Angriffsbemühungen gefährlich. Es wurde jetzt viel aus bzw. durchgewechselt, doch weitere Tore konnten erzielt werden. Am Schluß stand auch in dieser Höhe ( 8 : 1 ) hochverdient Sieg. Damit erreichten der SVR die Herbstmeisterschaft in der Kreisliga Gr. 1 KL-KUS . Herzlichen Glückwunsch.
 


Herbstmeister der Kreisklasse Gr.4 KL-KUS. Herzlichen Glückwunsch. Wie anders nicht erwarten siegte man mit einer soliden Leistung. Der SVR dominierte die Partie ohne das der Gast gefährlich wurde.



Unter Flutlicht und auf Kunstrasen startete der SVR  sehr gut. Nach 3. Min. führte ein Befreiungsschlag zum 0 : 1. Beide Abwehrreihen ließen bis zur Pause nichts mehr zu, wobei der SVR leichte Feldvorteile hatte.Nach der Pause machte Landstuhl mehr Druck, aber unsere Abwehr stand sattelfest.Es wurde jetzt ruppiger und viele Zweikämpfe fanden statt.Nach 43. Min die Entscheidung, ein sehenswerter Freistoss führte zum 0 : 2.
Hervorzuheben ist heute die starke kämpferische Leistung des Teams.



Der SVR tat sich sehr schwer auf dem engen Hartplatz und fand zunächst keine Mittel gegen die tief stehende Abwehr der Gastgeber.Nur durch einen Fernschuß konnte man mit 0 . 1 in Führung gehen.( 21.Min).es dauerte bis zu 39. Min bis wir das erlösende 0 : 2 erzielten. Jetzt mußten die Heimmannschaft ihr Abwehrbollwerk auflösen und mal noch vorne spielen. Diese Freiräume nutzten wir aus und konnten in den Schlußminuten auf 0 : 6 erhöhen.



Auf dem Sandplatz und unter Flutlicht spielte in der 1. Halbzeit nur der Gast und lag bis zu 24 . Min. mit 0 : 4 in Führung. Durch zwei Einzelaktionen verkürzte der SVR vor der Pause noch auf 2 : 4. Danach konnte der SVR die Partie etwas ausgeglichener gestalten. Doch die Eisenbahner ließen sich den hochverdienten Sieg nicht mehr nehmen.



Verdienter Heimsieg im emotionsgeladenen Topspiel zweier Meisterschaftsanwärter. Spielerische Momente waren kaum zu sehen aufgrund der nassen Witterung. Kampf war Trumpf, beide Teams schenkten sich nichts. Mit einem gerechten 2 : 2 ging man zum Pausentee.
In der 2. Halbzeit das gleiche Bild, viele Zweikämpfe, hohe Bälle. In der 39. Min. konnte der SVR erstmals ( 4 : 3 ) in Führung gehen.Die Gäste konnten zwar nochmals egalisieren, doch die Rodenbacher erzielten in der Schlußminute den Siegtreffer.
 


Der SVR zeigte heute wieder eine ansprechende Leistung. Zur Halbzeit stand nur 2 : 1 für den SVR, aufgrund der schlechten Chanvenverwertung. Nach Wiederanpfiff 26./27.Min drehten die Gäste das Spiel 2:3. Vorausgegen waren 2 individuelle Fehler, ohne Torgefahr.
Aber unsere Jungs spielten weiter nach vorne und erzielt in regelmäßigen Abständen , denn nicht erwarten hohen 7 : 3 Heimsieg.



Bei herrlichem Fussballwetter empfing man hatte die Mannschaft aus der Saar-Pfalz-Region. Der SVR zeigte dem Gast vom Beginn an , wer der Herr im Haus ist. In Halbzeit 1 war man spielerisch überlegen ,was sich in dem Ergebnis wiederspiegelte 5 : 0.
Nach einer tollen 1. Halbzeit legte der SVR gleich nach und erhöhte auf 7 : 0 ( 26./28. Min.)Danach hatte der SVR das Match weiter fest im Griff und ließ hinten nichts mehr anbrennen. Hervorzuheben ist heute eine gute geschlossene Mannschaftsleistung.

 


Die Rodenbacher zeigte in der 1. Halbzeit sehr guten Kombinationsfussball und gingen hochverdient mit 3 : 1 in die Pause. In Halbzeit 2 war die Luft bei dem SVR ein wenig raus und konnte trotzdem das Spiel ohne größere Probleme mit 5 : 2 gewinnen.

 

 


Zum 1. Meisterschaftsspiel der Kreisliga KUS-KL war zu man Gast beim VfB Waldmohr. Auf dem ungewohnten Geläuf ( Kunstrasenplatz ) fand man nicht ins Spiel und der VfB führt schnell mit 2 : 0 ( 2./5.Min).Der SVR spielte sich langsam in Partie zurück und erzielte nach einer Einzelaktion den Anschlußtreffer (12 Min.) Danach hatte man sogar leichte Feldvoreile und diese münzte der SVR zur 2 : 3 Führung um ( 16./21. Min.)Nach dem Seitenwechsel agierten die Waldmohrer energisch was den Ausgleich zur Folge hatte( 28. Min.). Der SVR brauchte wieder 5 Min. um in das Spiel zu kommen. Der VfB war eigentlich nur noch durch Konter gefährlich. In der 34./42. Min ging man zu dieser Phase verdient mit 3 : 5 in Führung. Trotz hochkarätigen Chancen in der Schlußminuten, mußte man durch 2 Standards den 5 : 5 Endstand hinnehmen( 45./ 48. Min).

 


Auf dem Sandplatz entwickelte sich Kampfspiel mit leichten Vorteilen für die Gäste. Der SVR ging mit einem glücklichen 2 : 2 in die Pause. In der 2. Halbzeit wurde SVR  immer stärker und zeigt dann auch Kreisligaformat. In regelmäßigen Abständen erhöhte man zum unerwarteten hohen  9 : 3 Endstand.

 


JFV Sickingen 1 - SVR     ( 4 : 0 )    9 : 5



SVR 2 - JFV Königsland 2  15 : 0
JFV 5-Eckstein 2 - SVR 2  3 : 4
SVR 2 - SV Neunkirchen  5 : 3
SVR 1 - SVR 2  19 : 0
SVR 2 - FC Queidersbach 2  4 : 2
 
-Die E2 war die Überraschungsmannschaft der Quali- Runde. Als Gruppenzweiter mußte man sich nur gegen die SVR E1 geschlagen geben. Weil die E 2 ohne Wertung spielte, müssen wir die Runde in der Kreisklasse bestreiten.



SVR 1 - JFV 5-Eckstein  23 : 0
SV Neunkirchen - SVR 1  0 : 7
FC Queidersbach 2 - SVR 1  1 ; 15
SVR 1 - SVR 2  19 : 0
JFV Königsland 2 - SVR 1  1 : 19
 
-Somit hat sich die E1 als Gruppenerster für die Kreisliga qualifiziert.



Nach nur einer Traininingseinheit ließ man es sich nicht nehmen beim Jubileumsturnier 25 Jahre Sporthaus Wirth dabei zu sein. Ohne Niederlage aus 5 Spielen  und mit 9. Pkt., 6:1 Toren belegte man einen guten 3.Platz.





1. Pokalrunde
Kaum war der Anpfiff des Schiri ertönt, schon stand es 1 : 0 für den SVR ( 1 min.).Danach spielte man weiter nach vorne und hatte 2 chancen um die Führung auszubauen. Mit dem ersten Torschuß der Gäste gelang ihnen der 1 : 1 Ausgleich (9 min.).Nach 15 min. war das Pokalspiel schon entschieden ! Nach 3 weitern Torschüsse stand es 1 : 4. Bis zur Halbzeit konnte man auf 3 : 5 verkürzen. Diese erste Halbzeit war sehr enttäuschend für die zahlreichen Zuschauer.
Nach dem Pausentee fand wieder ins Spiel zurück und warf alles in die Waagschale. Aber der sehr starke Torhüter der Miesauer verhinderte mehrmals den Anschlußtreffer . Der SVM machte durch 2 Tore in der 29/49 min. den verdienten Sieg perfekt.
Hervorzuheben sind heute die  3 F.-Jgd -Spieler des SVR für ihre gute Leistung.



5.Platz



Stark ersatzgeschwächt empfang man im Derby eine starke und motivierte Weilerbacher Mannschaft.Der SVR enttäuschte in der 1. Halbzeit auf ganzer Linie und lag zurecht mit 1 : 6 zurück.Damit war die Niederlage schon besiegelt. In der 2.Halbzeit wurde der SVR  stärker und konnte somit das Spiel ausgeglichen gestalten und ließ keinen weiteren Gegentreffer zu.



Im letzten Spiel der Saison hatte er SVR einen Blitzstart nach 10 Sek. 1:0. Danach neutralisierten sich beide Teams und das Spiel war bis zur Halbzeit ausgeglichen.
Durch zwei Einzelaktionen der Münchweilerer, wo wir Spalier standen, ging der Gast in Führung.
In der 27 Min. konnten wir durch einen sehenswerten Freistoß zum 2 : 2 ausgleichen. Danach bestimmte der SVR das Spiel, man ließ jedoch hochkarätige Chancen liegen und scheiterte am Pfosten oder am starken Torwart Dies rächte sich natürlich und der Gast erzielte in der 42/45/48/50 Min die Tore zum sehr schmeichelhaften 6 : 2 Sieg.



Vor dem Spiel war das für die meisten eine klare Angelegenheit:Wolfstein als Tabellendritter zu Hause noch ungeschlagen, der SVR als Tabellenletzter noch ohne Auswärtssieg!
Aber es kam überraschenderweise ganz anders. Der SVR überraschte die TSG mit ihrer offensive Spielweise und hatten in der ersten Min. schon 2 Torchancen, aber noch ohne Fortüne. Mit ihrem ersten Angriff erzielten die WoRo's in der 7 min. das 1 : 0. Der SVR spielte unbeirrt weiter noch vorne und konterte in der 10 min.zum 1:1. Der SVR bestimmte jetzt das Spiel, konnte aber seine weiteren Torchancen nicht nutzen.
In der 31. min. ging die TSG erneut in Führung.Die Wolfsteiner waren sich jetzt siegessicher.
Sie wurden jetzt aber eines besseren belehrt, der SVR wurde jetzt immer stärker und erzielte in der 42./43./48. Min. den hochverdienten 4:2 Sieg.



Auf dem Hartplatz in Kübelberg konnte man die erste Viertelstunde ausgeglichen gestalten und ging durch einen Freistoß in der 5.min. mit 1 : 0 in Führung.In der 18 Min. erzielten die JSG den Ausgleich.Kurz darauf der Knackpunkt, wir mußten verletzungsbedingt auswechseln und umstellen. Die Schönenberger nahmen jetzt das Spiel immer mehr an sich und  übernahmen  in der 23 Min. in Führung.
In der 2.Halbzeit änderte sich an der Spielweise der Mannschaften nichts mehr: Die JSG bestimmte jetzt das Spiel, der SVR wurde immer ängstlicher, spielerisch schwach.
Die Schönenberger trafen in regelmäßigen Abständen zum verdienten 6 : 3 Heimsieg und übergaben die "Rote Laterne" an an den SVR.



Die "Auswahlmannschaft" aus Landstuhl ging als haushoher Favorit in dieses Spiel. Von Beginn  agierten beide Mannschaften nur mit langen Bällen, beide Abwehrreihen standen relativ gut, das Spiel fand weitgehend im Mittelfeld statt. Der SVR wieder stark ersatzgeschwächt, bot dem Tabellenführer Paroli und ein Unterschied zwischen dem Tabellenführer und dem SVR war nicht zusehen. Der SVR hatte in der 1. Hälfte 3 Konterchancen, vergaben diese jeweils knapp. Die JFV 1 hatte eine Torchance und ging durch 2 individuelle Fehler unverdient in Führung, Spielstand 0:2.
In Halbzeit 2 das gleiche Bild, der SVR kämpfte und traf in der 39 Min. zum 1:2 Anschlußtreffer. Die Jungs drückten jetzt auf den Ausgleich,dieser gelang leider nicht.Im Anschluß einer Ecke erzielte der JFV 1 den 1:3 Siegtreffer ,44 Min.
Ein Remis hätte dem Spielverlauf eher entsprochen.



Beide Mannschaften traten aufgrund der Osterferien ersatzgeschwächt an. Trotzdem entwickelte sich ein munteres, ausgeglichenes Spiel mit leichten Feldvorteilen der Gastgeber. Chancen waren Mangelware, beide Abwehrreihen ließen nicht viel zu. Zwischen der 16. Min.-20 Min. innerhalb 4 Min. ging es Schlag auf Schlag. Halbzeitstand : 2: 1. Der ESC West 1 ( Kreisligist-DOB ) kam stärker aus der Kabine und drückten auf den Ausgleich. Außer 1 Pfostentreffer je Team blieben die Torchancen weiterhin eine Seltenheit.  Der SVR hielt dagegen, mußte aber in der 45 Min. den gerechten 2 : 2 Endstand hinnehmen.


Bei eisigen Temperaturen traf man sich heute im Buchenloch zu einem Testspiel. Die TSG setzte direkt vom Anpfiff an uns unter Druck und führte nach 120 Sekunden schon mit 2:0. Danach erwachten wir langsam aus unserem Tiefschlaf und verkürzten in der 5 Min. durch einen schönen Lupfer. Im Gegenzug erhöhte der Gastgeber auf 3:1. Der TSG hatte danach weitere Möglichkeiten das Spiel vorzeitig zu entscheiden.Der SVR spielte in der 1.Halbzeit sehr enttäuschend und kam durch ein Freistoßtor in der 16. Min. zum schmeichelhaften Anschlusstreffer.
Von Beginn an in Halbzeit 2 spielten unsere Jungs jetzt endlich "Fußball" gegen eine immer mehr nachlassende TSG.Unsere Abwehr stand hinten jetzt bombensicher und wir bestimmten das Spiel.Trotz auslassens von hochkarätigen Chancen erzielten wir noch 2 Tore zum nicht unverdienten Auswärtssieg



Zu einem weiteren Freundschaftsspiel begrüßten wir den VfR KL 1 in Rodenbach.Der Kreisligist ( KL-DOB) war von Beginn körperlich präsent und und ließ uns ihre Zweikampfstärke spüren.Der SVR hatte wenig entgegenzusetzen, kein Zweikampfverhalten vorhanden, spielerisch war vieles im argen. In regelmäßigen Abständen erhöhte der "Erbse" ihr Torkonto. Anzumerken ist, daß wir mit einer gemischten Mannschaft aufliefen
und auch permanent durchgewechselt wurde.Der Sieg unserer Gäste war auch in dieser Höhe hochverdient.



Bei sehr widrigen Wetterverhältnissen bestritt unsere E.-Jgd. ihr
ersten Freundschafts(spiel) nach der Winterpause unter freien Geläuf. Noch ohne Training merkte man in der ersten Halbzeit die Umstellung von der Halle auf den Platz dem SVR deutlich an.Das zeigt der Zwischenstand deutlich.
In Halbzeit 2 wurde der Schalter umgelegt und unsere Jungs spielten den Tabellenführer der Kreisklasse an die Wand.




Im ersten Rückrundenspiel der Kreisliga 2 empfangen wir die JSG aus Etschberg.In einer kampfbetonten ersten Halbzeit wurde mit einem Remis die Seiten gewechselt. Nach dem Pausentee konnte der SVR spielerisch noch eine Schippe drauflegen und sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung für die Hinspielniederlage revanchieren.
Die Etschberger wurden in Halbzeit 2 nur durch zwei Pfostentreffer gefährlich.





Am 21.04.2012 wurde der Meister der Kreisliga KUS/KL 2011/12 ermittelt.
Von 43 nominierten Mannschaften ging der Sieg an den SV Rodenbach.

Im Vorfeld zum Endturnier war eine Qualifikationsrunde und eine Gruppenrunde gespielt worden. Der SV Rodenbach verlor in beiden Runden nur ein Spiel gegen den Nachbarkonkurrent aus Weilerbach.
Die Mannschaft wurde vom Trainerstab Andreas Michel, Stephan Kessler und Thomas Schön immer optimal eingestellt.

Der Torwart, Aron Hargesheimer, verhinderte mit hervorragenden Paraden so manches Gegentor. Die starken Manndecker um Robin Kessler nahmen den Stürmern der Gegner den Traum vom Tore schießen.
Niklas Michel und Frederic Neumann zeigten ihre überragenden Manndeckerqualitäten von Spiel zu Spiel. Der schnelle Robin Kessler unterstützte die Mannschaft auf hohem Niveau. Unser Mittelfeldstratege, Luca Rübel, marschierte immer bis zum bitteren Ende. Er zerstörte mit seinen Laufwegen die Ballverteilung der Gegner. Davon profitierten die beiden Stürmer, Justin Geißert und Marvin Schön. Durch die gute Ballverteilung von Luca Rübel kamen die Angreifer häufig zum Torschuss. Der trick- und technikstarke Justin Geißert konnte kaum gehalten werden. Er zerlegte die Abwehr immer und immer wieder und setzte seinen Sturmpartner Marvin Schön gekonnt in Szene. Marvin Schön, die Torfabrik des SV Rodenbach, schlug von Spiel zu Spiel mit seinen Traumtoren zu.
Auch die anderen Spieler, die zum Einsatz kamen, Lukas Blauth, Nico Glaser, Victor Kassel und Dominik Mayer, verstärkten die Mannschaft. Auch sie gaben ihr Bestes und trugen zum Gelingen der Meisterschaft bei.


Bei den Endspielen in Ramstein mussten die Jungs gegen den SV Miesau und den FV Weilerbach antreten. Der 4:1-Sieg gegen Miesau war zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. In die Torschützenliste konnten sich Marvin Schön(2x), Luca Rübel (1x) und Justin Geißert (1x) eintragen.

Nachdem auch Weilerbach sein Spiel gegen Miesau gewinnen konnte, kam es im letzten Spiel des Tages zum alles entscheidenden Aufeinandertreffen der beiden Nachbarvereine. Der FV Weilerbach konnte dem starken Druck der Rodenbacher Sieben nicht standhalten.

Das Derby endete nach spannendem Verlauf souverän mit 3:0 für Rodenbach. Die Tore zum Meisterschaftserfolg schossen Marvin Schön (1x), Justin Geißert (1x) und Luca Rübel (1x).

Herzlichen Glückwunsch!!!!!!

  
Die E-Jugend ist Meister 2011/2012
  
Meisterschaft erreicht!
   
Die E-Jugend-Meister in AktionDie SVR-Fan-Mädels



in  der Westpfalzschule Weilerbach

Beginn: 12:30 Uhr Spielzeit: 1 x 10:00 min Pause: 01:00 min


I. Teilnehmende Mannschaften

Gruppe A Gruppe B
1. SV Rodenbach I 1. SV Rodenbach II
2. FV Weilerbach I 2. FV Weilerbach II
3. ODP Europe 3. TSG Wolfstein
4. SV Schopp 4. VfB Reichenbach
5. FV Ramstein    

II. Spielplan Vorrunde

Nr.  Beginn Spielpaarung
1    12:30 SV Rodenbach I - FV Weilerbach I
2    12:41 SV Schopp - ODP Europe
3    12:52 SV Rodenbach II - FV Weilerbach II
4    13:03 VfB Reichenbach - TSG Wolfstein
5    13:14 FV Ramstein - SV Rodenbach I
6    13:25 FV Weilerbach I - SV Schopp
7    13:36 VfB Reichenbach - SV Rodenbach II
8    13:47 FV Weilerbach II - TSG Wolfstein
9    13:58 ODP Europe - FV Ramstein
10   14:09 SV Schopp - SV Rodenbach I
11   14:20 TSG Wolfstein - SV Rodenbach II
12   14:31 VfB Reichenbach - FV Weilerbach II
13   14:42 ODP Europe - FV Weilerbach I
14   14:53 FV Ramstein - SV Schopp
15   15:04 SV Rodenbach I - ODP Europe
16   15:15 FV Weilerbach I - FV Ramstein







Beim Jugendturnier in Erfenbach belegte die E Jugend des SVR  den 4. Platz.



Gegen den Tabellenletzten tat man sich in der Anfangsphase sehr schwer. Nichts wollte klappen, kein Schuss landete im Tor des Gegners. Erst nach dem Führungstreffer des VFB Reichenbach konnte man das Spiel offener gestalten. Kurz vor dem Seitenwechsel konnte Jannick Strasser das 1:1 erzielen. In der zweiten Spielhälfte hatte man den Gegner besser im Griff und erzielte in regelmäßigen Abständen noch drei Tore. Als Torschützen konnten sich Marvin Schön, Simon Blauth und erneut Jannick Strasser auszeichnen. Zum Saisonabschluss in der Meisterrunde Gruppe 1 zur Kreismeisterschaft belegte unser Team mit 12 Punkten Platz 4.


Gegen die E1 der SpVgg. ESP konnte unsere E1 einen sensationellen Punktgewinn feiern. Die Gastmannschaft aus Schwedelbach, die ihre Chance zum Erreichen des Finales um die Kreismeisterschaft nutzen wollte, hatte den besseren Start und ging nach zwei Minuten mit 0:1 in Führung. Acht Minuten später konnte der Gast auf 0:2 erhöhen. Unser Team steckte jedoch nicht auf, konnte sogar einige spielerische Akzente setzen, und glich noch vor dem Wechsel zum 2:2 aus. Torschützen waren Christian Kaiser und Luca Rübel. Nach der Halbzeitpause hatte unsere E1 mehr vom Spiel und ging folgerichtig mit 3:2 in Führung. In dieser Phase hatte man auch das Glück, dass die ESP zweimal am Pfosten scheiterte. Den 3:3 Ausgleich 10 Minuten vor Spielende konnte man jedoch nicht verhindern.  Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnte man gegen den Favoriten - wie auch im Hinspiel – ein Unentschieden erzwingen.


Gegen die bisher sieg- und punktlose E-Jugend des SV Nanzdietschweiler konnte unsere Mannschaft nicht an die Leistung vom Spiel gegen Burglichtenberg anknüpfen und holte etwas glücklich nur einen Punkt. Nachdem die Heimmannschaft das 1:0 erzielte und die in Pause rettete, schlug Jannick Straßer nach der Halbzeit zunächst zweimal zu. Wer gedacht hat, dass unser Team die Sache nun im Griff hat, sah sich angesichts zweier weiterer Gegentore eines Besseren belehrt. Nur durch ein Neunmetertor kurz vor Schluss (Torschütze: Marvin Schön) konnte wenigstens ein Punkt gerettet werden.


Gegen einen weiteren Bewerber um die ersten beiden Plätze der Endrundengruppe 1, waren unsere Jungs (und Mädchen) kämpferisch und teilweise auch spielerisch endlich einmal von Anfang an präsent. Nach ca. 10 Minuten konnte Simon Blauth unsere Farben mit 1:0 in Führung schießen. Durch beherztes Engagement konnte man bis kurz vor der Halbzeit die Führung verteidigen ehe der Gast etwas glücklich zum Ausgleich kam, da uns ein klarer Elfmeter verweigert wurde. In der zweiten Halbzeit war der Gast aus dem Kreis Kusel spielerisch etwas stärker. Trotz Torchancen auf beiden Seiten dauerte bis vier Minuten vor Schluss bis die TSG Burglichtenberg durch einen zweifelhaften Freistoß in Führung ging. Das alles entscheidende Gegentor zum 1:3 fiehl praktisch mit dem Schlusspfiff durch ein Neunmetertor.


Klare Niederlage beim Tabellen-Zweiten. Lediglich in der 1. Halbzeit konnte unser Team dagegen halten, im zweiten Durchgang konnte kein Mannschaftsteil annähernd die Leistung abrufen, die erforderlich gewesen wäre um gegen die Weilerbacher E-Jugend zu bestehen. Torschütze zum zwischenzeitlichen Ausgleich: Marvin Schön


Torschützen: 2x Jannick Strasser und Marvin Schön


Im ersten Spiel des Jahres 2011 absolvierte unser Team das letzte Vorrundenspiel auf dem Kunstrasenplatz des VFB Reichenbach und siegte mit 5:3

Zur Pause sah es zunächst nicht nach einem Sieg aus, denn man lag 0:1 zurück. Kurz nach Wiederanpfiff musste man sogar das 0:2 hinnehmen. Erst dann ging ein Ruck durch die Mannschaft, die fortan viel versprechende Kombinationen darbot, und man konnte durch Tore von Marc Bertram (2) und einem Eigentor erstmals in Führung gehen. Nach dem erneuten Ausgleich der Heimmannschaft erzielte Marvin Schön zwei weitere Tore zum letztendlich verdienten Sieg.

 


Tolle Leistung unserer E1 – Fußballjugend. Beim Tabellen-Dritten erreichte unser Team ein leistungsgerechtes 2:2. Im bisher besten Spiel der Meisterrunde ging man in Schwedelbach durch Marvin Schön 1:0 in Führung und hatte den Gegner eigentlich sicher im Griff. Durch eine kleine Unaufmerksamkeit in der Abwehr gelang der Heimmannschaft der Treffer zum 1:1 Halbzeitergebnis. Im zweiten Spielabschnitt konnte man der Spielvereinigung weiterhin Paroli bieten, musste aber zunächst den 2:1 Rückstand hinnehmen. Durch eine kämpferisch bravouröse Leistung, in der auch spielerische Momente zur Geltung kamen, konnte Luca Rübel den 2:2 Ausgleich erzielen. Weitere Torchancen auf beiden Seiten blieben ungenutzt.


Drittes Spiel dieser Woche und endlich der erste Sieg. Begünstigt durch einen sehr starken Gegenwind und Anlaufschwierigkeiten unseres Teams geriet man wiederum in Rückstand. Nach 15 Minuten stand es bereits 0:2 für den Gast. Kurz vor dem Wechsel gelang Marvin Schön der Anschlusstreffer zum 1:2 Halbzeitergebnis. Im zweiten Abschnitt – dieses Mal mit Windunterstützung – konnte unsere E1 das Spiel drehen und erzielte in regelmäßigen Abständen drei weitere Treffer durch Maximilian Sander und Luca Rübel (2) zum letztendlich verdienten Sieg.


Gegen einen Mitfavoriten auf den Gruppensieg in der Meisterrunde zur Kreismeisterschaft gab es im Regenspiel in Hüffler eine klare Niederlage. Obwohl unser Team nach 5 Minuten 1:0 durch Marvin Schön in Führung gegangen war, konnten man dem Druck der Heimmannschaft nur einige Minuten standhalten. Mit 1:1 wurden dann – bei weiterhin strömendem Regen – die Seiten gewechselt. Im zweiten Abschnitt musste man, da kein Auswechselspieler zur Verfügung stand, der spielerisch und körperlich stärkeren Mannschaft aus dem Kreis Kusel den Sieg überlassen, der dann auch noch, begünstigt durch Auflösungserscheinungen in allen Mannschaftsteilen, ziemlich deutlich ausfiel.




Erstes Spiel von insgesamt drei in dieser Woche. Gegen die E1 des FV Weilerbach gab es eine deftige 0:4 Heimniederlage. In der ersten Halbzeit sah man verteiltes Spiel und Chancen auf beiden Seiten. Der Gast erzielte das 1:0 und so wurden auch die Seiten gewechselt. In der Pause muss dann wohl irgendjemand „Unachtsamkeitstabletten“ in die Getränke unserer Spieler geschüttet haben. Nur so lassen sich die Unkonzentriertheiten nach dem Wechsel erklären. Trotz einiger Torchancen erzielte Weilerbach das 2:0 und schraubte das Ergebnis am Ende sogar auf 4:0. Eine verdiente Niederlage.



Es ist geschafft. Mit einem klaren 22:0 (Halbzeitstand: 13:0) über die zweite Mannschaft der Spvgg. Erzenhausen hat unser Team den zweiten Platz erkämpft und somit die Qualifikation zur Endrunde um die Kreismeisterschaft erreicht. Herzlichen Glückwunsch. Im letzten Gruppenspiel trug sich jeder Feldspieler in die Torschützenliste ein. Als Torschützen können genannt werden: Simon Blauth (6), Marc Bertram (5), Luca Rübel (4), Maximilian Sander (2), Laura Braun (2), Jannick Straßer (2) sowie Jakob Dahlem (1).


Erneut ein deutlicher Sieg unserer E1 Fußballjugend. In einer einseitigen Partie, bei der zur Halbzeit (0:5) bereits eine Vorentscheidung gefallen war, wurde gegen einen Gegner, der fast ausnahmslos mit Jugendlichen des jüngeren E-Jugend-Jahrganges angetreten war, in regelmäßigen Abständen 12 Tore erzielt. Torschützen: Luca Rübel (5), Marc Bertram (3), Marvin Schön (2), Simon Blauth (1) und Yannick Strasser (1). Der Torwart der Heimmannschaft verhinderte eine noch höhere Niederlage der Heimmannschaft.


Wieder klarer Sieg unserer E1. Gegen die E2 des FV Weilerbach, die als Tabellenletzter angereist waren, gab es einen auch in dieser Höhe verdienten 11:0 Heimsieg. Bereits zur Pause (5:0) konnte unser Team die Weichen auf Sieg stellen. Auch im zweiten Abschnitt konnten man in regelmäßigen Abständen weitere Tore erzielen. In die Torschützenliste eintragen konnten sich Marvin Schön (4), Marc Bertram (2), Simon Blauth (2) sowie Laura Braun, Luca Rübel und Yannick Strasser.


Klarer Sieg unserer E1. Konzentriert ging man das Spiel an, erzielte in regelmäßigen Abständen die Tore und war dem Gegner spielerisch klar überlegen. Bereits zur Halbzeit führte unser Team mit 5:1 (Torschützen: Luca Rübel (3), Simon Blauth und Marvin Schön). Im zweiten Durchgang erzielten unsere Jungs weitere 5 Tore durch Marvin Schön (2), Marc Bertram (2), Simon Blauth und Jakob Dahlem. Nur in den letzten 5 Minuten ließ man den SV Oberarnbach wieder leicht ins Spiel kommen. Dieser nutzte die Freiheiten um durch zwei Tore auf 10:3 zu verkürzen.


Im zweiten Auswärtsspiel unserer E1 wurde überlegen der erste Sieg eingefahren. Konzentriert ging man dieses Spiel an und erzielte bis zur Halbzeit in regelmäßigen Abständen 5 Tore (bei einem Gegentor) zur 5:1 Pausenführung. Die Tore erzielten Marvin Schön, Yannick Strasser, Luca Rübel(2) und Marc Bertram.

Im zweiten Abschnitt baute unser Team die Führung zunächst aus, ehe die Heimmannschaft auf 6:3 verkürzen konnte. Erst zwei weitere Tore von Marvin Schön zum 8:3 besiegelten den Auswärtssieg. Das vierte Gegentor mit dem Schlusspfiff war dann nur noch Ergebniskosmetik.


Erstes Heimspiel in der Saison 2010 / 2011, leider ohne Punkte. In der ersten Halbzeit wurde unser Team von der E1 des FV Kindsbach regelrecht auseinander genommen, lediglich in der Anfangsphase konnte man kämpferisch und spielerisch mithalten. Danach schlug es in regelmäßigen Abständen im eigenen Tor ein. Die körperlich sehr robusten Kindsbacher erzielte bis zur Pause insgesamt 6 Tore bei einem Gegentor durch Luca Rübel zum zwischenzeitlichen 1:5. Unser Torhüter Luca Dieterich verhinderte hierbei einen höheren Rückstand.

 In der zweite Hälfte dann ein ganz anderes Bild. Offensichtlich an der eigenen Ehre gepackt, konnte man dem Gegner nicht nur Paroli bieten, man spielte sich sogar teilweise in einen Rausch und verkürzte, bei einem weiteren Gegentor, auf 5:7. Die Abwehr stand nun sicher, der Aufbau klappte und die Stürmer stellten die gegnerische Abwehr des öfteren vor ein Rätsel. Die Tore erzielten Marc Bertram (2), Marvin Schön (2). Leider vergingen die zweiten 25 Minuten viel zu schnell, so dass ein möglicher Ausgleich nicht mehr zu schaffen war.



Erstes Punktspiel der E1-Fußballjugend in der Saison 2010 / 2011 in Ramstein, ein Samstagnachmittag des offenen Tores. Unser Team musste gleich in der Anfangsphase den 0:1 Rückstand hinnehmen. Nach weiteren Minuten des Abtastens erzielte unsere E1 in kurzen Zeitabständen Tore zur 3:1 Führung. In die Torschützenliste eintragen konnten sich Marc Bertram, Marvin Schön und Luca Rübel. Wer jetzt gedacht hatte, das Spiel sei gelaufen. sah sich angesichts haarsträubender Fehler im Defensivverhalten eines Besseren belehrt. Vor der Halbzeitpause konnte Ramstein auf 3:2 verkürzen, kurz nach dem Seitenwechsel sogar ausgleichen. Unser Team steckte den Ausgleich weg und konnte durch zwei weitere Tore von Yannick Strasser und Marc Bertram erneut eine 2-Tore-Führung herausschießen. Der Nachwuchs von Olympia Ramstein gab jedoch nicht auf und erzielte ebenfalls noch zwei Tore zum Endstand von 5:5.





Torschützen: Tobias Garbe 2x und Lukas Wegert





Torschützen: Tobias Garbe, Lukas Wegert,  Brandon Hofmann und Gianluca DiFede



Torschützen: Tobias Garbe 3x, Kevin Kripp, Brandon Hoffmann und Marvin Palm  


Rodenbach war die bessere Mannschaft. Allerdings war die Abwehr zu Beginn noch etwas schlafmützig und der VFR konnte in Führung gehen. Marvin Palm erzielte dann aber 2 Treffer und konnte so den SVR in Führung bringen. Der VFR konnte aber wieder ausgleichen. Christian Kaiser nutze einen Freistoß um das 2:3 zu erzielen. In der zweiten Hälfte machte Rodenbach dann in regelmäßigen Abständen seine weiteren Tore durch Kevin Kripp, Markus Meighan und 2x Brandon Hoffmann. 

 


Torschützen: Kevin Kripp, Tobias Garbe und Brandon Hoffmann  


Torschützen: Kevin Kripp 3x, Luca Denue 3x, Tobias Garbe 2x, Gianluca DiFede und Brandon Hoffmann   


Torschützen: Tobias Garbe 5x, Brandon Hoffmann 3x, Lukas Wegert 2x und Gianluca DiFede   



Auch 3 Tage nach dem FCK-Spiel lief es für die E-Jugend des SVR nicht besser. Mit 9:1 musste sie eine erneute, deutliche Schlappe hinnehmen! Wieder war der Torschütze des Ehrentreffers Christian Kaiser.  



Im ersten Abschnitt konnte der SVR die Begegnung noch etwas offen gestalten. Kevin Kripp hatte sogar die Chance zur 1:0 Führung. Mit 0:2 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte setzte sich der Favorit vom FCK mehr und mehr durch und kam in schöner Gleichmäßigkeit zu seinen Treffern. Christian Kaiser gelang der Ehrentreffer.  



Das erste Spiel als E1 Jugend war direkt ein sehr Gutes! Erlenbach und Rodenbach waren gleichwertige Gegner und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch! Die Heimmannschaft ging mit 1:0 in Führung. Tobias Garbe schaffte noch vor der Pause den Ausgleich. In der zweiten Hälfte ging der SVE wieder in Führung. Diesmal glich Christian Kaiser aus. Tobias Garbe gelang kurze Zeit später der Siegtreffer. 







SV Morlautern:         Platz .4

SV Wiesenthalerhof: Platz 11.

SV Rodenbach:        Platz 4.

TUS Erfenbach:        Platz 5.



SV Alsenborn - SV Rodenbach 12:4


SV Rodenbach - SV Alsenborn 2:3
1:2 Lukas Wegert, 2:2. Markus Meighan



SV Rodenbach - Erzenhausen 5:4
1:0 und 2:1 Tobias Garbe, 3:1 Kristoffer Käfer, 4:1 Lukas Wegert, 5:2 Tobias Garbe


Das Hinspiel im Barbarossapokal begann mit dem 1:0 für den Gastgeber nach vielleicht 5 Sekunden! Von diesem Paukenschlag zeigten sich die Rodenbacher unbeeindruckt und begannen Ihr Spiel aufzuziehen. Folgerichtig erzielten Markus Meighan, Tobias Garbe 2x, Gianluca DiFede und Kristoffer Käfer die Treffer zur 1:5 Pausenführung. Nach dem Wechsel war das Spiel nicht mehr so Spannend. Der Gast schoss durch Kevin Kripp und noch mal Kristoffer Käfer zwei weitere Tore, aber auch Erzenhausen kam zu einem weiteren Treffer.


Die Torschützen waren: Kristoffer Käfer 3x, Tobias Garbe 3x, Kevin Kripp 3x, Lukas Wegert 3x und Gianluca DiFede.


Rodenbach ging schnell durch Kristoffer Käfer mit 1:0 in Führung. Kevin Kripp erhöhte auf 2:0. Der SVR ließ jetzt etwas nach und musste prompt zwei Treffer zum Ausgleich hinnehmen. Kevin Kripp konnte in dieser Phase jedoch das 2:3 erzielen. Lukas Wegert und zweimal Gianluca DiFede erzielte in der zweiten Halbzeit die weiteren Rodenbacher Treffer.


So deutlich wie das Ergebnis war das Spiel nicht! Der SVR spielte gut mit und hatte auch mehrere Chancen ein Tor zu erzielen.


In einem packenden Spiel ging die E-Jugend des SV Rodenbach am Ende als Sieger vom Platz. Erfenbach ging erwartungsgemäß mit 1:0 in Führung, aber nach einer schönen Einzelleistung konnte Brandon Hoffmann den Ausgleich erzielen. Es entwickelte sich nun ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Zwei davon nutzte Tobias Garbe und schoss eine 3:1 Führung für den SVR heraus. Die TUS konnte auf 2:3 verkürzen. Gianluca DiFede erzielte aber kurz vor der Pause das 4:2 für Rodenbach und stellte den altern Abstand wieder her. Nach der Pause drängte Erfenbach auf den Ausgleich und erhöhte den Druck. Folgerichtig fielen die Treffer zum 3:4 und 4:4. Der SVR hielt jetzt wieder dagegen und einen der wenigen Konter nutzte Kevin Kripp um mit einem schönen Schuss das 5:4 für Rodenbach zu erzielen. Dies war der Treffer, der letztendlich den viel umjubelten Sieg, in einem sehr guten Spiel beider Mannschaften, brachte.   


Torschützen:  Kevin Kripp 2x, Lukas Wegert 2x, Kristoffer Käfer 2x, Gianluca DiFede 2x, Simon Domes, Maurice Barz, Tobias Garbe und Brandon Hoffmann




Torschützen: Tobias Garbe 2x und Markus Meighan


Torschützen: Lukas Wegert 5x, Kristoffer Käfer 4x, Maurice Barz 2x, Brandon Hoffmann 2x,  Simon Domes, Markus Meighan und Björn Braun


Die E2-Jugend belegte beim Turnier der Eintracht Kaiserslautern in der Schillerschule den 9.Platz!

Die Ergebnisse der Gruppenspiele:
SVR - Phönix Schifferstadt 4      2:2
SVR - USYS Stuttgart                2:0
SVR - Phönix Otterbach             0:4

Ergebnisse der Plazierungsrunde:                                                        
SVR - TUS Hohenecken          1:1
4:0SVR - USYS Stuttgart             
SVR - Rot Weiß Pirmasens     2:1
1:3SVR - Eintracht Kl 3                
SVR - Phönix Schifferstadt 4    1:3


3.Platz!Die E2-Jugend des SVR belegte bei dem Turnier von Olympia Ranmstein den


SV Rodenbach - SV Wiesenthalerhof                               3:4
Tore: Markus Meighan 2x und Simon Domes

SV Rodenbach - TUS Erfenbach                                      0:0

SV Rodenbach - SV Oberarnbach                                    1:2
Tor: Markus Meighan

SV Rodenbach - Ramstein II                                            3:0
Tore: Tobis Garbe, Markus Meighan und Brandon Hoffmann

SV Rodenbach - Ramstein I                                             6:2
Tore: Brandon Hoffmann 2x, Kevin Kripp, Simon Domes, Tobias Garbe und Markus Meighan


Das Spiel war letztendlich nicht so deutlich wie es das Ergebnis aussagt! Auch der Gastgeber hatte seine Chancen, konnte diese aber nicht nutzen. Mackenbach erzielte so bei fast jedem Angriff ein Tor.  


Bevor der Gastgeber das erste mal auf das SVR Tor schoss, lief der Rodenbacher Markus Meighan schon 2mal alleine auf das Tor. Leider konnte er seine Chancen nicht nutzen. Der FVW nutzte seine Torgelegenheiten besser und schoss eine 2:0 Pausenführung heraus. Auch in der zweiten Hälfte gab es auf beiden Seiten mehrere Möglichkeiten. Weilerbach erhöhte auf 3:0. Der 3:1 Anschlusstreffer durch Lukas Wegert kam allerdings zu spät.  


Rodenbach hatte gegen Ramstein noch etwas gut zumachen. Dementsprechend entschlossen gingen die Jungs auch in das Spiel. Die Partie verlief zunächst ausgeglichen, aber der Gast  hatte dann nach und nach die besseren Chancen. Eine davon nutzte Tobias Garbe zum 1:0 für Rodenbach. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Der SVR hatte nach dem Wechsel weiter das Heft in der Hand und Markus Meighan erzielte das Tor zum verdienten 0:2 Endstand.   


Mit einem Doppelschlag durch Brandon Hoffman und Tobias Garbe gingen die Rodenbacher schnell mit 2:0 in Führung. Danach tat sich der SVR aber schwer sein Spiel aufzuziehen und den Ball laufen zu lassen. Lediglich das 3:0 durch Kristoffer Käfer fiel noch vor der Pause. Auch in der zweiten Hälfte lief der Ball nicht gut in den eigenen Reihen. Die Tore wurden durch Einzelaktionen erzielt. Kevin Kripp und Jonas Stroh trafen nach gut platzierten Schüssen. Das 6:0 war ein Eigentor. Kristoffer Käfer setzte mit dem 7:0 den Schlusspunkt.  


Die Rodenbacher E2-Jugend war während dem gesamten  Spiel der TSG unterlegen. Zwar gelang Markus Meighan, nach dem 1:0, der Ausgleich, danach aber lief beim SVR nicht mehr viel zusammen.


Durch einen 6:1 Sieg gegen den ESC West konnten sich die „Rodenbacher Buwe“ für die Niederlage bei der TSG rehabilitieren. Tobias Garbe erzielte früh das 1:0, dem Kevin Kripp schnell das 2:0 folgen ließ. Wieder Kevin Kripp und Tobias Garbe waren die Torschützen zum 3:0 und 4:0. In der zweiten Hälfte spielte der ESC West besser und konnte auf 4:1 verkürzen. Brandon Hoffmann erzielte im Gegenzug das 5:1 und stellte den alten Abstand wieder her. Gianluca Di Fede schoss mit dem 6:1 seinen ersten Saisontreffer und ließ prompt einen Jubel im Stile eines Luca Toni folgen!


In einem spannenden E-Jugendspiel behielt Erfenbach am Ende doch die Oberhand. Das, obwohl Rodenbach 3x in Führung lag! Das 1:0 erzielte Kevin Kripp, Tobias Garbe ließ das 2:0 folgen. Erfenbach verkürzte kurz vor der Pause auf 2:1. Erneut Tobias Garbe stellte in der zweiten Halbzeit den alten Abstand wieder her. Die TUS profitierte von Fehlern in der Abwehr der Gastgeber und schaffte den Ausgleich. Markus Meighan schoss Rodenbach danach nochmals in Front. Aber wieder schlichen sich Fehler in die Deckung ein, sodass Erfenbach am Ende mit 4:5 gewann. 


Rodenbach war über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft! Markus Meighan erzielte früh das 0:1. Tobias Garbe, Kristoffer Käfer und wieder Tobias Garbe schossen eine 0:4 Pausenführung heraus. In der zweiten Halbzeit waren noch mal Tobias Garbe, Kevin Kripp und Markus Meighan erfolgreich.


Das Ergebnis fiel eindeutig zu hoch aus. Bevor der Wiesenthalerhof das 1:0 erzielte, hatte Tobias Garbe schon zweimal den gegnerischen Pfosten getroffen! Das Spiel war ausgeglichen, jedoch machen „die Hütten“ mehr aus Ihren Chancen und zog mit 4:0 davon. Tobias Garbe gelang in der zweiten Hälfte lediglich noch das 4:1


In einer Eindeutigen Partie war der SVR am Ende der verdiente Sieger. Die Rodenbacher Torschützen waren Tobias Garbe 3x, Kristoffer Käfer 2x, Lukas Wegert, Kevin Kripp, Brandon Hoffmann und Markus Meighan.


Nach einem ausgeglichenen Spiel trennten sich Rodenbach und Erlenbach 4:4 Unentschieden. Der SVR konnte durch Tobias Garbe in Führung gehen, doch der Gast glich aus. Lukas Wegert erzielte kurz vor der Pause das 2:1. In der zweiten Hälfte glich Erlenbach wieder aus und zog auf 2:4 davon. Die „Rodenbacher Buben“ zeigten Moral und erkämpften sich das Unentschieden! Die Torschützen waren Kevin Kripp zum 3:4 und Markus Meighan zum Ausgleich.


Kerwespiele müssen gewonnen werden! Diese Vorgabe vom Trainer setzten die Spieler des SVR, in diesem spannenden Spiel, super um! Weilerbach ging zunächst mit 0:1 in Führung. Kevin Kripp konnte jedoch kurz vor der Pause ausgleichen. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Wiederum Kevin Kripp erzielte dann die 2:1 Führung. Jetzt begann die Phase der Weilerbacher, in der sie den Ausgleich schafften und selbst wieder mit 2:3 in Führung gingen. Rodenbach konterte und Tobias Garbe schoss zum 3:3 Ausgleich ein. Kevin Kripp war es an diesem Tag vorbehalten, den entscheidenden und viel umjubelten Treffer zum 4:3 Sieg zu erzielen! Der erste Sieg in der E-Jugend!


In der ersten Hälfte machte Mackenbach das Spiel und Rodenbach die Tore! Der Gastgeber hatte mehrere Großchancen, brachte den Ball aber nicht an Björn Braun vorbei. Stattdessen konterte der SVR und nutzte seine wenigen Chancen konsequent. Kristoffer Käfer, zweimal Markus Meighan und Brandon Hofmann erzielten die Treffer zur Rodenbacher 4:0 Halbzeitführung.

Direkt nach Beginn der zweiten Hälfte erzielt Tobias Garbe durch einen Freistoss das 5:0. Jetzt brachten aber die „Rodenbacher Buben“ das Kunststück fertig, diese Führung noch zu verspielen. Aber so ist Fußball!Aber wegen der ständigen Überlegenheit des Gastgeber, war das Unentschieden am Ende auch verdient. 


Die E2 wurde in ihrem ersten Spiel in der neuen Klasse direkt für Ihre Schlafmützigkeit bestraft. So stand es zur Pause schon 1:6 für Ramstein. In der zweiten Hälfte spielten die Rodenbacher besser, aggressiver und zielstrebiger Richtung Gästetor. So gelang es Ihnen dann auch Tore zu erzielen und das Ergebnis angenehmer zu gestalten. Die Rodenbacher Torschützen waren: Tobias Garbe 3x, Kristoffer Käfer 2x und Brandon Hofmann 

Home
News
Wir über uns
Aktive SVR I
Aktive SVR II
AH
Jugendabteilung  neu!
A-Jugend
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
E-Jugend
Spielberichte E-Jugend
F-Jugend
Bambini
Schiedsrichter
Gesundheit & Kampfkunst
Der SVR in Bildern
Gästebuch
Sponsoren des SVR
Impressum