Nach einer souveränen ersten Runde und einer hart, aber selbstbewusst umkämpften 2.Runde, schaffte unsere Truppe den Einzug in die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft zu erspielen und somit zu den sechs Besten Hallenmannschaften aus dem Kreis anzugehören.


Mit einer großen Fankurve im Rücken hieß die Vorgabe der Trainer nur, sich gut zu verkaufen, fleißig Punkte sammeln und hauptsächlich Spaß zu haben. Am Ende würde man dann sehen wo man steht.

In dem gut besetzten Turnier ging es gleich gegen den Landesliga Tabellenführer JFV Pfälzer Bergland. In einem hart umkämpften Spiel konnte man sich 2:1 durchsetzen und ihnen die allererste Niderlage in der kompletten Hallenrunde verpassen.

Im 2. Spiel verlor man unglücklich gegen JFV Bruchmühlbach 0:1, wobei ein unentschieden gerecht gewesen wäre.

Davon wieder wachgerüttelt wurde anschließend JFV Westpfalz mit 2:0 besiegt und wieder 3 Punkte eingefahren.

Das vierte Spiel gegen die JSG Westrich wurde von unserer Truppe souverän dominiert und verdient mit 3:1 gewonnen.

Nach diesem Sieg war man ganz vorne mit dabei.
Bei einem Sieg würde der Titel sogar verteidigt werden , aber nur wenn der direkte Konkurrent JFV Bruchmühlbach ihr letztes Spiel verliert oder unentschieden spielt.
In diesem Spiel leistete der JFV Pfälzer Bergland uns Schützenhilfe und schoss Bruchmühlbach mit 4:1 ab.

Und dann war die Riesenchance da. Wir hatten den 2. Platz schon sicher und damit im Turnier als krasser Außenseiter (4Landesligisten und wir als einer von 2 Kreisligisten) schon mehr erreicht als wir dachten.

Im letzten Spiel war aber allen klar, alles oder nichts. WIR GEWINNEN UND HOLEN UNS DAS DING.

Im letztem Spiel kämpfte man zwar gegen die Erschöpfung und nach einem Klasse Sololauf von Joshua Fuchs vollendete Selina Bauer eiskalt zum 1:0.  In diesem Spiel lief alles wie wir wollten.
Dennis Musolf lief kurze Zeit später alleine auf den gegnerischen Keeper zu, zeigte seine Goalgetter Qualität und schob die Kugel souverän zum 2:0 am Keeper vorbei.
Dannach wusste man das Ding ist uns.
In der Schlussminute sorgte Kapitän und Teamleader Jonathan Blauth mit einem tollen Solo für das 3:0.

Der Abpfiff war viel umjubelt und wurde auch entsprechend gefeiert.

Eine Danke an die Gegner für die Fairen Spiele und voranllem dingen an unseren Tollen Anhang.

Vom Trainerteam ein Großes Lob an alle Spieler die im Verlauf zum Einsatz kamen. Ihr habt euch alle gut geschlagen. Zu erwähnen gilt auch die Leistung von Julian Blauth, der kurzerhand vom Feldspieler zum Torwart umfunktioniert wurde und seine Sache super machte.

Zum Einsatz kamen.

Leon Palm
Jonas Zimmermann
Jannik Hanke
Nicklas Fleischmann
Julian Blauth
Joshua Kennel
Max Wingert
Lukas  ,,Lucky"  Mittermüller
Mattis Starck
Noah Rode
Jeremias Flickinger
Robin Zapp
Justin Jacob
Joshua Fuchs
Dennis Musolf
Selina Bauer
Und Kapitän Jonathan Blauth



Am 18.6. nahm der SV Rodenbach beim Globus Cup in Bruchhof teil. Ausrichter des sehr gut organisierten Turniers war der JFG Königsbruch. Auf dem neuen Kunstrasenplatz wurde nicht wie gewohnt auf 9er Feld gespielt, sondern Kleinfeld, was aber bei den Teams gut ankam. Der SVR spielte in der Gruppenphase gegen folgende Mannschaften:

- JFG Königsbruch - SVR             0 : 2

- SVR - VfR Frankenholz              2 : 0

- SVR - SV Palatia Contwig 2       1 : 0

- SVR - SV Kirrberg                       2 : 0

Endspiel:

SV Palatia Contwig 1 - SVR          2 : 0

Durch den erreichten 2. Platz kann sich der SV Rodenbach über 10 Adidas Trainingsbälle freuen, die demnächst im Globus Zweibrücken überreicht werden.



Mit einer enttäuschenden Niederlage schied der SVR im Achtelfinale des Kreispokal KUS-KL aus. Ein nicht unhaltbarer Weitschuß führte in der 1. Halbzeit der Verlängerung( 63. Min) zum 0 : 1 Auswärtssieg. Dies war auch die einzige Torchance im gesamten Spiel der Gäste,  was aber zum Einzug in die nächste Runde reichte.



Bei sommerlichen Temperaturen war der SVR zu Gast in Thallichtenberg. In diesem für beide Teams bedeutungslose Gruppenspiel siegten die Gäste hochverdient. Mehrere Aluminiumtreffer und der starke Torhüter der JFV verhinderten ein noch höheres Ergebnis. Im Achtelfinale des Kreispokals erwartet der SV Rodenbach den Landesligisten JFV 5 - Eckstein zum Derby.



Ohne zu glänzen hat sich der SVR mit diesem Sieg  bereits vorzeitig das Ticket für die K.O.- Phase ( Achtelfinale ) des Kreispokal KUS-KL gelöst. Die Rodenbacher versäumten es, in der 1. Halbzeit die Partie frühzeitig zu entscheiden, meist wurden die Torchancen nicht konsequent zu Ende gespielt. In der 26 Min. tankte sich ein SVR Akteur gegen 3 Abwehrspieler der JSG durch und erzielte die überfällige 0 : 1 Führung. Kurz nach dem Seitenwechsel konnte der SVR durch einen überlegten Flachschuß auf 0 : 2 erhöhen. Danach verflachte das Spiel zunehmend. Erst gegen Ende der Partie erhöhte der SVR Rodenbach nochmal die Schlagzahlen und konnte mit einem verwandelten 9m in der Schlußphase den Einzug in die nächste Runde feiern.



Nach zuletzt 3 Niederlagen in Folge konnte der SVR mit einem deutlichen Sieg einen Befreiungsschlag landen und somit den Negativtrend stoppen. Trotz letztem Aufgebot zeigten sich die Rodenbacher gut gerüstet für die weiteren Aufgaben in der Pokalrunde.



Vor einer großen Zuschauerkulisse war der SVR beim letzten Meisterschaftsspiel der Kreisliga KL-KUS zu Gast in Föckelberg am Potzberg. Heute ging es für beide Teams nur noch um den 3. Tabellenplatz. Die SG FöBo zeigte vom Anpfiff ab eine starke kämperische Leistung und agierte immer wieder mit langen Bällen in Spitze. Dabei ließ der Gastgeber mehrere Torchancen ( 2./5.8./24. Min. ) ungenutzt, erzielte aber trotzdem hochverdient in der 25. Min die 1 : 0 Führung. Vom SVR war die 1. Halbzeit enttäuschend, ohne Feuer und Leidenschaft. Nach dem Seitenwechsel nichts Neues, die Heimmannschaft war weiterhin tonangebend und hatte das Spiel im Griff. Die SG FöBo erhöhte zwangsläufigin der 39. und 50 Min. zum hochverdienten 3 : 0 Heimsieg. Der SV Rodenbach zeigte heute sein schwächstes Saisonspiel und belegt somit in der Abschlußtabelle der Kreisliga den 4. Platz.



KMC bestimmte weitgehend die 1. Hz. da der Gastgeber mit der aggressiven ,teils überharten Gangart der Gäste nicht zurechtkam. Doch ging die Heimmannschaft in der 22 Min. nach der ersten guten Aktion nach vorne mit 1 : 0 in Führung. Fast im Gegenzug ( 24 min. ) landete ein Querschläger im eigenen Netz zum 1 : 1. In der 26 Min. verwehrte der SR dem SVR einen klaren 9m, vorausgegangen war eine Notbremse des Torwarts. Auch einen direkt verwandelten Eckball ( 29 Min. ), zur vermeintlichen 2 : 1 Führung wurde dem SV Rodenbach nicht anerkannt. Nach dem Seitenwechsel war es weiter hektisch und durch die vielen Fouls kam kein Spielfluss zustande. Rodenbach stand hinten jetzt stabiler und bestimmte jetzt das Spielgeschehen. Doch in der 42 Min. erzielte der KMC durch einen nicht unhaltbaren Freistoß die 1 : 2 Gästeführung. Danach warf der SVR alles nach vorne, blieb aber im Abschluß ohne Fortüne. Auch blieb dem Gastgeber ein weitere 9m nach einem Foulspiel verwehrt ( 48 Min. ). Somit landete Hütschenhausen ein glücklicher Gästesieg.



Auf dem tiefen Rasenplatz in Lohnsfeld sahen die Zuschauer ein munteres Spiel mit vielen Toren. Für beide Teams war es Premiere auf dem 11er- Feld. Hätte der SVR seine vielen Torchancen besser genutzt, wäre ein Sieg nicht unverdient gewesen.



Bei tollem Frühlingswetter präsentierte sich der Tabellenführer in Rodenbach zum Topspiel der Kreisliga KUS-KL. Leider hielt das Spiel nicht, was man sich erhofft hatte. Das Spiel fand weitgehend im Mittelfeld, wo sich beide Teams immer wieder in Zweikämpfe aufrieben. Viele Fehlpässe und wenig Laufbereitschaft bekamen die Zuschauer zu sehen. Einzig die Spannung wurde erhalten. In der 1. Halbzeit ( 17. Min. )hatte der SVR nach einer Flanke von der rechte Angriffsseite eine Halbchance zu verzeichnen. Die JFV konnte bis zur Pause keine Torchance verzeichnen und doch ging der Gast in der 25. Min durch einen Lapsus der Rodenbacher Abwehr mit 0:1 in Führung. Auch nach dem Pausentee konnte der SVR keinen Druck auf die Defensive der Landstuhler ausüben. Die JFV igelte sich mehr und mehr hinten ein In der 42. Min konnte der JFV einen Fehlpaß der Gastgeber am eigenen Strafraum direkt zum 0 :2 einschießen. Bis zum Schlußpfiff passierte nichts mehr und die JFV konnte einen schmeichelhaften Sieg feiern. Ein Remis hätte dem Spielverlauf eher entsprochen.




Im Nachholspiel konnte der SVR einen wichtigen Heimsieg  einfahren. In der 2. Min konnten die Rodenbacher einen schnellen Angriff über die reche Außenbahn zum 1 : 0 Führungstor abschliessen. Nach einem individuellen Abwehrfehler erzielten die Gäste mit ihrem ersten Torschuß überraschend den Ausgleich ( 7. Min. ). Danach entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel,  indem sich beide Teams weitgehend neutralisierten. Nachdem in der 25. Min. die Gäste zu weit aufgerückt waren, setzte sich der SVR - Stürmer gegen 2 Gegenspieler durch und erzielte das 2 : 1. Mit einem Weitschuß erhöhte man auf 3 : 1 ( 29. Min. ) Nach der Pause bestimmte der Gastgeber das Spiel, konnte aber keine der vielen Torchancen zur Entscheidung nutzen. Als in der 58. Min. die Queidersbacher , nach einem erneuten Stellungsfehler auf 3 : 2 verkürzten musste die Heimelf unnötig zittern. Aber es blieb beim 3 : 2 Arbeitssieg. Am Sa. 9.4.16 erwartet der SVR den Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten JFV Sickingen zum Spitzenspiel der Kreisliga.



Heute empfang man den noch ungeschlagenen Tabellenführer der Kreisliga KL-DOB zu einem Testspiel in Rodenbach. Der SFC präsentierte sich von Beginn an spielerisch und technisch sehr stark und drängte die Rodenbacher in ihre eigene Hälfte zurück. Beim SVR lief sehr wenig zusammen und der SFC lies 2 Torchancen zum möglichen O : 1 ungenutzt, so daß es mit einem 0 : 0 in die Kabine ging. In der 2. Halbzeit bestimmte der SFC weiter das Spiel, konnte sich aber keine weitere Torchance erspielen.  Der SVR hatte mittlerweile wieder seine  Ordnung gefunden und verlegte sich aufs kontern. Das Tor des Tages erzielte der SV Rodenbach durch einen Konter in der 46. Min. Danach stand der SVR hinten weiter stabil und der Gast aus Kaiserslautern mußte seine erste Niederlage hinnehmen.




Der SV Rodenbach hatte mehr Probleme mit dem Kunstrasen, als mit dem Gastgeber. Die Heimmannschaft spielte sehr destruktiv, stand mit Mann und Maus um den eigenen Straufraum. Der SVR tat sich sehr schwer das Abwehrbollwerk zu knacken, was aber dann doch 4x durch Weitschüße gelang.



SV Rodenbach heißt der neue Hallenkreismeister des Fußballkreises Kusel-KL. In der Endrunde standen sich die besten 6 Teams( die sich durch Vor - und Zwischenrunde qualifizierten ) aus 28 teilnehmenden Mannschaften gegenüber. In der Sporthalle Lauterecken wurde im Modus Jeder gegen Jeden gespielt. Dramatik und Spannung pur bekamen die vielen Zuschauer geboten. Nach Abschluß der Endrunde waren der Landesligist JFV Westpfalz und der SVR mit jeweils 10 Pkt. an der Tabellenspitze. Es mußte ein 6m - Schießen zur Entscheidung her.

Entscheidung 6m - Schießen um die Hallenkreismeisterschaft:

SVR - JFV Westpfalz :         1 : 0    Jorden Hinz

                                        1 : 1

                                        2 : 1   Marcel Nothof

                                        2 : 1    Westpfalz verschossen

                                        3 : 1   Fabio Bernd

Ergebnisse SVR in der Endrunde:

JFV Bruchmühlbach/Miesau 1 - SVR                   0 : 1        Marcel Nothof

SV Neunkirchen - SVR                                      1 : 1        Jorden Hinz

SVR - JSG Westrich 1                                       1 : 0        Marcel Nothof

JFV Westpfalz 1 - SVR                                     1 : 0

SVR - JFV Sickingen 1                                      1 : 0         Dennis Musolf

Herzlichen Glückwunsch



In der Stadthalle Otterberg zeigte der SV Rodenbach den Zuschauer schönen Hallenfußball. Der SVR zeigte eine spielerisch starke Leistung und erzielte auch die meisten Tore des Turniers. Dadurch konnten man sich verdient den 2. Platz sichern.

Ergebnisse :

ASV Winnweiler 1 - SVR            1 : 1

SVR - SV W 'hof 1                      3 : 1

JFV 5- Eckstein 3 - SVR              0 : 8

SVR - JSG Donnersberg Süd       4 : 0

Halbfinale:

FJFV Donnersberg - SVR             0 : 3

Finale:

ASV Winnweiler 1 - SVR             5 : 1



Beim ersten Testspiel unter Flutlicht nach der Winterpause empfang man den Kreisligisten von der Hütte. Bei eisigen Temperaturen sahen die wenigen Zuschauer ein vom Kampf geprägtes Spiel. Beide Mannschaften hatten viele Fehlpässe zu verzeichnen uns spielerisch lag noch einiges im Argen. Herausgespielt wurden nur wenigen Torchancen, sodaß alle Tore durch Weitschüsse erzielt worden sind.



Bei den Rückspielen der Zwischenrunde in der Sporthalle Lauterecken mußte der JFV Bruchmühlbach-Miesau 2 seine Teilnahmekurzfristig absagen. Somit war uns klar, daß wir in den verbleibenen 3 Spielen ,uns 3 Pkt.  reichen würden, um in die Hallenendrunde einzuziehen. Mit einer soliden Leistung spielte der SVR 3 x 0:0 gegen JFV 5 Eckstein 3, SG Queidersbach 1 und SV Neunkirchen. Damit hat sich der SV Rodenbach für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft qualifiziert.

2. Platz bei der Phönix Otterbach(14.02.16)

Trotz dünn besetzter Rodenbacher Mannschaft zeigte sich der SVR wieder von seiner besseren Seite. Mit Leidenschaft und Toren begeisterten die Jungs seine Zuschauer. In der Gruppenphase spielte der SV Rodenbach gegen:

SVR - TSG 2 KL                    0 : 0

ESC West KL - SVR              0 : 1

SVR - Phönix Otterbach 2   6 : 0

SVR - JFV KL Nord 1             0 : 1

Aufgrund des besseren Torverhältnis durften die Jungs verdient ins Finale einziehen. Dort merkte man , daß der SVR kräftemäßig immer mehr abbaute und so gegen den JFV KL Nord 2 das Spiel knapp mit 0:1 verlor. 

 



Am 06.02. nahm der SV Rodenbach beim Einladungsturnier der SG Olsbrücken teil. In der Schulsporthalle Otterbach standen sich größtenteils Spieler des jüngerern Jahrgangs 2004 gegenüber. Turniersieger wurde souverän der Kreisligist JFV KL-Nord 1. Es wurde im Modus Jeder gegen Jeden gespielt.

SVR - SG Olsbrücken 2           2 : 0

JFV KL-Nord 1 - SVR                4 : 1

JFV 5- Eckstein 2 - SVR           3 : 4

SVR - ASV Winnweiler 2         3 : 1

SG Olsbrücken 1 - SVR           4 : 0



Am Sa. 30.01.16 fanden die Hinspiele ( Gr. 3 ) der Zwischenrunde in der Sporthalle Lauterecken statt. Der SVR spielte gegen folgende Teams: JFV 5 Eckstein 3 -  SVR  0:2. SVR - JFV Bruchmühlbach/Miesau 2  1:0. FC Queidersbach 1 - SVR  1:2. SVR - SV Neunkirchen 0:0. Die Rückspiele finden am 14.2. 16 erneut in Lauterecken statt.



Heute waren wir zu Gast in der Rotensteinhalle beim 5. GWM-Cup. Es war Hallenfußball pur angesagt. Aufgrund der Rundum-Bande kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten, da sie sehr viele Tore sahen ( fast 5 Tore pro Spiel). Es wurde im Modus Jeder gegen Jeden gespielt. Teilnehmer waren u.a. der Verbandsligist FKP U13, der Landesligist SC Hauenstein U13 und die Top-Teams der Kreisliga PS/ZW. Mit 10 Pkt. holte sich der SVR den 4. Platz.



Am Sa.16.1. fanden die Rückspiele der Vorrunde in Wolfstein statt. Der SVR spielte gegen folgende Teams: SVR - JSG Mittleres Glantal 2  1:0, SVR - JFV Königsland 2  2:1, SVR- JFV Königsland 1  1:0, SVR-JFV 5-Eckstein 2  0:0.Die heute erzielten 10 Pkt. wurden mit den 7 Pkt. des Hinspielturnieres addiert. Somit erreichten wir mit insgesamt 17 Pkt. die Qualifikation zur Zwischenrunde.





Beim Hinrundenturnier der Vorrunde spielte der SV Rodenbach gegen die JSG Mittleres Glantal 2 ( 3:0), den JFV Königsland 2 (5:0), den JFV Königsland 1 (0:1) und den JFV 5-Eckstein 2 (0:0). Nach diesen Ergebnissen belegt der SVR mit 7 Pkt und 8:1 Toren den momentanen 3.Platz, der für die Qualifikation der Zwischenrunde reichen würde. Das Rückrundenturnier findet am 16.1.16 erneut in Wolfstein statt.



Beim Weihnachtsturnier in Weilerbach erreichte der SVR einen guten 4. Platz.In dem guten Teilnehmerfeld starteten u.a. auch der Verbandsligist SFC KL U13 und der  FC Homburg U13. In der Vorrunde spielten die Rodenbacher gegen den FC Homburg ( 0:2), den JFV 5 Eckstein (2:0) und gegen den SV Enkenbach (2:1). Trotz der eher durchwachsenen Spiele stand im Halbfinale gegen den SFC KL.In einem starken Spiel unterlag man etwas unglücklich mit 2:3. Im Spiel um den 3.Platz war der Gegner erneut der FC Homburg. In diesem vom FCH überhart geführten Partie siegten die Saarländer glücklich mit 1:0.



Toller Start in die Hallensaison für unsere D-Junioren beim Turnier in der Schillerschule KL. In der Vorrunde spielte man gegen die TSG Trippstadt 4:0, gegen den VfR KL 3:0. Das letzte Gruppenspiel endete 2:2 in einem turbulenten Spiel gegen den JFV KL Nord 2. Damit zog man als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Dort siegte der SVR verdient mit 3:1 gegen den ESC West 1. Im Endspiel erwarteten die Rodenbacher den spielstarken JFV KL Nord 1. Im Finale zeigte der SV Rodenbach seine beste Leistung und gewann verdient mit 3:1.

Es spielten: L. Hemm, J. Hanke, M. Alberjas, J. Hinz, L. Mittermüller, M.Nothof, D. Rothmann, R.Zapp, F.Bernd



Bei sehr widrigen Wetterverhältnissen war man heute zu Gast auf dem Kunstrasenplatz in Miesau. Die starken Abwehrreihen ließen von Beginn an nur wenig anbrennen und standen relativ sicher. Das Spiel hielt spielerisch nicht was man sich vor dem Spiel versprochen hatte, es war geprägt von Kampf und Krampf. Beide Teams rieben sich meistens im Mittelfeld auf.  In der 54. min kam es so wie es kommen mußte. Der Schiedsrichter entschied mit einer Fehlentscheidung die Partie zu Gunsten des JFV, als er eine klare Abseitsstellung der Gastgeber nicht abpfiff. Danach drückte der SVR nochmals auf den Ausgleich, scheiterte aber kläglich . Ein Remis hätte dem Spielverlauf eher entsprochen.        



Der SVR spielte in Wolfstein auf ungewöhnten Terrain. Auf dem Kunstrasenplatz zeigten unsere Rodenbacher aber eine solide Leistung und feierten den ersten Auswärtssieg. Die Defensive der Gastmannschaft ließ keine Torchance der Gastgeber zu. Einzig ein Freistoß für Königsland knapp über das Tor , sorgte in der 41. Min. für etwas Torgefahr. In der 11. Min ging der SV Rodenbach nach einer Einzelleistung in Führung. Mit einem Fernschuß, kurz vor dem Pausenpfiff, erhöhten die Gäste auf 0 : 2. In der 2. Halbzeit konnte der SVR nach schöner Kombination über die linke Angriffsseite zum 0:3 ( 49. Min) einschießen. Danach ließ man weiter Torchancen liegen, erzielte aber in der 59.Min nach einem Freistoß das 0:4.



Bei frühlingshaften Temperaturen im November fand endlich  des erste ( ! ) Meisterschaftsspiel in der Kreisliga KUS - KL statt.

Vom Anpfiff ab drückten die Gastgeber den FV Kusel weit in Ihre eigene Hälfte zurück. Nach einer maßgeschneiderten Flanke eröffnete der SVR mit einem Seitfallzieher, Marke Tor des Monats, den Torreigen. Die Gäste wurden ab jetzt an Ihrem Straufraum eingeschnürt und reagierten nur noch. Die Rodenbacher dominierten das Spiel , spielten aber nach vorne zu umständlich und ließ die letzte Konsequenz vermissen. Mit einem Fernschuß aus der zweiten Reihe ( 13. Min ) und nach einer Kombination (24. Min) ging wir mit einem 3:0 in die Halbzeit.

Nach dem Pausentee spielte die Hausherren deutlich besser und fanden auch das richtige Mittel um das Abwehrbollwerk der Gäste aufzuhebeln. In regelmäßigen Abständen konnte der SVR hochverdient mit einem 8 :0 den ersten Dreier einfahren.



JFV Sickingen 3 - SV Rodenbach      0 : 10

Heute fand das letzte Qualispiel in Landstuhl gegen die JFV Sickingen 3 statt. In einer einseitigen Partie siegte der SVR verdient mit 10 : 0 Toren. Die Rodenbacher präsentierten sich in guter Form und spielten nur aufs Tor der Gastgeber. Die Landstuhler waren oftmals überfordert mit unserer Spielweise. Das Ergebnis war für die Gastgeber sehr schmeichelhaft.

Torschützen SVR : Lorch M. 4, Nothof M. 2, Weilacher L. 1, Hinz J. 1, Blauth J. 1, Mittermüller L. 1



SV Rodenbach - JFV Königsland 1                4 : 2

Am Feiertag bei tollem Fußballwetter sahen die zahlreichen Zuschauer eine rassige Begegnung . In der 1. Halbzeit war das Spiel weitgehend ausgeglichen und spielte sich meistens im Mittelfeld ab. Der SVR stand hinten sicher und nach einer Flanke in der 21. Min konnte die Heimelf zum 1 : 0 einköpfen.Nach dem Seitenwechsel erhöhte der Gastgeber den Druck und schnürte Königsland in ihrer Hälfte ein. Bis zur 46 Min. konnten die Rodenbacher auf 4 : 0 erhöhen. Die JFV ließ nicht locker und verkürzte in der 51/56. Min zum 4: 2 Endstand. Somit hat sich der SVR für die Kreisliga qualifiziert.                   Torschützen SVR : Weilacher, Hinz, Lorch, Mittermüller



SV Rodenbach - JFV 5 Eckstein 2                  2 : 0

Am 3. Spieltag emfang man unseren Nachbar JFV 5 - Eckstein zum Derby in Rodenbach.  An diesem Abend bekamen die Zuschauer ein Spiel auf sehr  schwachem Niveau zu sehen.  Die  Gäste störten unsere Angriffsbemühungen früh, beschränkten sich auf die Defensivarbeit und so machte die Heimelf im Spielaufbau viele individuelle Fehler. Kam der SVR mal gefährlich vor das Tor der Gäste wurde die Chancen kläglich vergeben. Zweimal aber  spielte der Gastgeber konsequent die Torchance zu Ende und  gewann am Ende mühselig mit 2 :0. Torschützen SVR: Hinz, Weilacher



Erster Auswärtssieg in St. Julian gegen eine überforderte und in allen Belangen unterlegene Heimelf. In dieser einseitige Partie hätte der SVR bei besserer Chancenverwertung  ein weitaus höheres Ergebnis erzielen können.

Tore SVR: Hinz 4, Lorch 4, Musolf 3, Weilacher 2, Nothof 2, Bernd 1, Jacob 1



Trotz mittelmäßiger Leistung ein verdienter Heimsieg im ersten Heimspiel der Qualirunde  gegen kampfstarke Gäste aus Hohenecken.

Tore: Hinz J. 3, Lorch M. 2, Kirsch F. 1



Am So. den 31.05. wurde unser D-Jgd. - Spieler Dakota Ehrenbeit bei unserem Turnier in

Rodenbach von den Zuschauern und Spielern verabschiedet. Unter Applaus wurde ihm als

Andenken ein T-Shirt überreicht.

Dakota trug sein letztes Spiel im SVR- Trikot nach 3-jährigem Aufenthalt in Deutschland und beim

SVR aus.

Der SVR wünscht Dakata für seinen weiteren Lebensweg alles Gute !



Am 14.2. waren wir zu Gast in der Otterbacher Schulsporthalle beim Hallenturnier der SG Olsbrücken/N. Die Zuschauer sahen  viele spannende und enge Spiele. In einem starken Teilnehmerfeld konnten wir uns am Ende durchsetzen und sicherten uns verdient den 1. Platz .

  
 

Ergebnisse:

SVR - TSG 2  K'lautern           4 : 4

JFV Königsland 2 - SVR          1 : 5

ASV Winnweiler 1 - SVR         2 : 3

SVR - SFC 2  K'lautern           4 : 3

SG Olsbrücken/N. - SVR         3 : 0



Am So. 01.02. war die D.-Jgd. des SVR zu Gast in der Stadthalle des SV Otterberg. In der Vorrunde konnten wir gegen den JFV KL-Nord 2 ( 2 : 1 ), JFV Bruchmühlbach-Miesau 2 ( 3 : 0 ), JSG Börrstadt/Dreisen/Steinbach 1 ( 7 : 0 ) und JFV Westpfalz 2 ( 5 : 0 ) alle Spiele gewinnen und standen damit in der Runde der Besten vier. Im Halbfinale schalteten wir die JSG Schönenberg 2 mit 5 : 0 aus. Im Endspiel siegte der SVR den den gastgebenden JFV KL-Nord 2 mit einem deutlichen 5 : 0  und holte sich somit den Siegerpokal.

Herzlichen Glückwunsch.

  



Zum letzten Saisonspiel, trat man bei der JSG Westrich an. Von der ersten Minute an war es ein Duell auf Augenhöhe, mit dem besseren Start für den SVR. Nach schöner Vorarbeit von Aron Esnaaschari, vollendete Marius Müller zum 0:1. Doch schon im Gegenzug gelang Westrich, nach etwas strittiger Aktion im Strafraum, der Ausgleich. In der Folgezeit vergab der SVR, durch einen verschossenen Strafstoß, mit 1:2 in Führung zu gehen.

Rodenbach war jetzt nicht mehr nah genug am Gegner und so kam es, dass nach einem Platzfehler, Luca Dieterich den Ball nicht richtig sicher konnte, und so Westrich mit dem Halbzeitpfiff die 2:1 Führung erzielte.

Die zweite Halbzeit begann für den SVR verheißungsvoll, als Aron Esnaaschari den Ausgleich in der 32. Minute erzielte. Aber wieder eine Unaufmerksamkeit der Hintermannschaft, ermöglichte Westrich über die linke Seite durchzukommen und nach schöner Flanke einzuköpfen.

Rodenbach versuchte jetzt alles, war aber gegen tiefstehende Westricher zu umständlich und auch zu verspielt, um noch den Ausgleich zu erzielen.

 

Fazit: Einfach mal Dinge die man vor dem Spiel bespricht umsetzen, dann wird es auch gelingen Spiele zu gewinnen und nicht immer einem Rückstand hinterher zulaufen.

Im Pokalspiel, wieder gegen Westrich, sollte man dies beherzigen um nicht gleich in der ersten Runde zu scheitern.

 

Tore: Marius Müller, Aron Esnaaschari



Im Nachholspiel kam der SVR zu einem glücklichen Auswärtssieg. Nach einer 0:2 Pausenführung, kam der SVR in der zweiten Hälfte nochmals arg in Bedrängnis, da Blaubach sehr tief stand und auf  Konter lauerte. Mitte der zweiten Hälfte gelang dies auch. Einmal ein Konter und zum Ausgleich ein etwas zweifelhafter Freistoß. Aber der spielerisch stärkere SVR gab nie auf, und in der Nachspielzeit gelang mit dem Schlusspfiff der Siegtreffer.

 

Fazit: Gegen Westrich muss eine konzentriertere Leistung her, um im letzten Saisonspiel zu punkten.

 Tore: Christian Kaiser, Jannick Strasser, Marvin Schön



Im letzten Heimspiel der Saison gegen einen Gegner aus dem Tabellenkeller geriet man schon in der 2. Spielminute, durch eine Unaufmerksamkeit in der Hintermannschaft, in Rückstand.

In der Folgezeit zeigte der SVR sich nervös und so dauerte es bis  zur 13. Minute, ehe Simon Blauth den erlösenden Ausgleich machte. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

Durch einige Korrekturen in der Mannschaft, wurde das Spiel des SVR etwas besser. Der SVR war jetzt spielbestimmend und Theisbergstegen kam nur noch zu zwei harmlosen Torschüssen. In der Folgezeit erhöhte der SVR das Ergebnis, durch den an diesem Tag überragenden Simon Blauth, zum Endstand von 4:1 . Was aber aufgrund des Gegners hätte höher ausfallen müssen.

 

Tore: 3x Simon Blauth, 1x Dominik Hauck



SVR – Otterberg II    7:0

Wiesenthalerhof – SVR         0:2

Erlenbach – SVR       0:7

SVR – Otterberg I     0:1


Tore: 5x Marius Müller, 5x Luca Denu, 2x Aron Esnaaschari, 3x Dominik Hauck, 1x              Christian Kaiser



SV Rodenbach 1 – TSG Kaiserslautern II                5:0

Gegen eine gute zweite Mannschaft der TSG Kaiserslautern, konnte man nur selten glänzen.

Das Ergebnis spiegelt nicht ganz den Spielverlauf. Die TSG hatte die Chancen, der SVR machte die Tore. Vor allem in der zweiten Hälfte, merkte man dann doch die körperliche Überlegenheit.

Tore: 2x Jannick Strasser, Dominik Hauck, Christian Kaiser, Jan Degen


In diesem Spiel zeigte der SVR nie warum er so weit vorne in der Tabelle steht. Unkonzentriertheit, schlechtes Zweikampfverhalten und schlechtes verschieben zu Gegner und Spiel, waren die Ausgangspunkte zu dieser verdienten Niederlage.

Nur 10 Minuten nach der Pause, zeigte man ein etwas besseres Spiel und kam so auch zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Fazit: In den nächsten Trainingseinheiten und Spielen, sollte man sich wieder mehr disziplinierter und konzentrierter verhalten, um sich nicht den erarbeiteten Tabellenplatz zu verspielen.

 

Tor: Aron Essnaaschari


Im Verfolgerduell zeigte der SVR eine gute Leistung. Von der ersten Minute an sah man, dass das Spiel gewonnen werden wollte. Konzentriertes stören und ein gutes Spiel nach vorne, wurde schon in der 8. Minute mit dem 1:0 belohnt. Weitere Chancen blieben in der Folge ungenutzt und so wurde mit diesem Spielstand die Seiten gewechselt.

Die zweite Hälfte begann Hohenecken druckvoller und kam somit auch zu ihren Chancen. Eine konzentrierte Abwehrleistung und den Willen das Spiel gewinnen zu wollen, liesen die Angriffe der Hohenecker im Sande verlaufen. Aber auch der SVR lies viele gute Chancen, um das Ergebnis auszubauen, liegen. Letztendlich geht der Sieg aber in Ordnung.

 

Tor: Marvin Schön


- VfB Reichenbach 1 – SV Rodenbach 1                   3:4

Tore: 2x Simon Blauth, Marvin Schön, Aron Essnaaschari



JFV Westpfalz 1 – SVR                    4:2       Tore: Marvin Schön, Jannick Strasser  



SVR – VfR K´Lautern                      4:2       Tore: Jannick Strasser, Marius Müller,

                                                                  Marvin Schön, Simon Blauth

Mehlingen – SVR                              0:4       Tore: 2x Marvin Schön, Luca Denu, Simon Blauth

SVR – Schott Mainz                          2:3       Tore: Jannick Strasser, Marvin Schön

Nieder Olm – SVR                           2:2       Tore: Marvin Schön, Simon Blauth

Nach Neunmeterschießen                  4:2



Soccer Academy – SVR                    1:1       Tor: Simon Blauth

SVR – Hohenecken                           3:5       Tore: Simon Blauth, Aron Eschnaachari, Jannick Strasser

Mehlingen – SVR                              4:1       Tor: Luca Denu



JFV Westpfalz 1 – SVR                    2:0

SVR – JFV Sickingen 1                     2:1       Tore: Marvin Schön, Simon Blauth

SG Queidersbach – SVR                   0:1       Tor:   Jan Degen

SVR – SVN Zweibrücken               0:0

Nach Neunmeterschießen                  2:3       Tore: Jan Degen, Simon Blauth



SVR1 – FV Weilerbach 1                  2:6       Tore: Marius Müller, Marvin Schön

SV Heiligenmoschel – SVR 1           1:0      

SVR 1 – SV Mackenbach                  4:2       Tore: Laura Braun, Christian Kaiser,

                                                                   Jannick Strasser, Marvin Schön



JFV Westpfalz 1 – SVR 1                 3:1       Tor: Marvin Schön

SVR 1 – FV Weilerbach 2                 4:0       Tore: 3x Marvin Schön, Christian Kaiser

FC Arminia Lu-hafen – SVR 1         2:1       Tor: Laura Braun



Das Spitzenspiel war von Anfang an durch sehr hohes Tempo geprägt. Rodenbach kam etwas besser ins Spiel und konnte Sickingen öffters in Verlegenheit bringen. Nach sehr guten Chancen auf beiden Seiten, ging man mit 0:0 in die Pause.

Nach der Pause kam Sickingen besser aus der Kabiene und so gelang Rodenbach nicht mehr viel nach vorne. Nach einem Foul an Laura Braun in der 51. min., das der Schiri nicht pfiff, nutzte Sickingen die Chance zum 0:1. Rodenbach hatte jetzt nicht mehr viel dagegen zu setzen , und so gelang dem Gast noch ein weiteres Tor in der 55. min., zum 0:2 Endstand.

Auf Grund der besseren Spielanlage im zweiten Abschnitt, geht der Sieg für Sickingen in Ordnung, ob wohl der Schiri einiges dazu beigetragen hat.

Fazit: Mit der Einstellung der ersten Hälfte, braucht man sich in dern nächsten Spielen keine Sorge zu machen.

  


Die wohl schlechteste Saisonleistung, reichte am Ende doch um den Auswärtssieg in Hinzweiler gegen Hundheim, einzufahren.

Die erste Hälfte noch akzeptabel, war die zweite nicht erwähnenswert. Der Gastgeber hätte sich am Ende ein Unentschieden durchaus verdient.

Gegen die JFV Sickingen am Freitag im letzten Rundenspiel für dieses Jahr, muss eine wesentliche Steigerung her um nicht unter die Räder zu kommen.

 

Tore: 1x Marvin Schön, 1x Jannick Straßer



Im Freundschaftsspiel gegen den FC Erlenbach, kam der SVR zu einem verdienten 7:0 Sieg.

 

Tore: 2 x Christian Kaiser, 2 x Marvin Schön, 1x Jannick Strasser, 1 x Simon Blauth, 1x Luca Denu

 


Einen überraschenden hohen Sieg konnte man gegen einen viel stärker eingeschätzten Gegner, erzielen. Von der ersten Minute an war Rodenbach besser im Spiel und kam auch mit den schweren Platzverhältnissen besser zurecht. Rodenbach kontrollierte das Spiel und kam in der 20. min. zum 1:0. Aber schon im Gegenzug glich Westrich aus. Aber auch dies beeindruckte den SVR nicht, und nach einem sehenswerten Treffer ging man wieder mit 2:1 in Führung. In regelmäßigen Abständen erhöhte man bis zur Pause auf  4:1 .

Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Rodenbach kam wieder besser ins Spiel und so zu einem verdienten, auch durch die bessere Spielanlage, 8:1 Sieg.

 

Fazit: Eine sehr gute geschlossene Mannschaftsleistung.

 

Tore: 5 x Marvin Schön, 3 x Simon Blauth

 


Gegen einen Gegner aus dem Tabellenkeller, hätte man höher gewinnen müssen. Viele Fehlpässe und eine geringe Chancenverwertung ließen dies aber nicht zu.
 

Tore: 3 x Marvin Schön, 1x Jannick Strasser



Im Spiel gegen einen Gegner der sehr robust spielte, hatte der SVR in keiner Phase des Spiels Probleme. Die Chancen in den Anfangsminuten wurden sehr gut genutzt und so führte man schnell mit 3:0 . Der Anschlusstreffer für Wolfstein fiel mit dem Halbzeitpfiff.

Nach der Pause kam Wolfstein verbessert aus der Kabine, konnte den SVR aber nie richtig in Bedrängnis bringen.

Am Ende erzielte der SVR noch die Tore zum verdienten 6:1 Endstand.

 

Tore: 2x  Jannick Strasser, 1x Marvin Schön, 1x Simon Blauth, 1x Christian Kaiser, 1x Jan     Degen 


Gegen den Tabellenletzten wurde schnell eine 2:0 Führung erzielt. Danach aber verflachte die Partie und man lies viele gute Chancen zu einer höheren Führung aus. So gelang dem SVR nur noch das 3:0 vor der Pause.

Nach der Pause das gleiche Bild. Rodenbach dominierte das Spiel, nutzte aber die vielen Chancen nicht um das Torverhältnis aufzubessern. Erst Mitte der zweiten Hälfte erhöhte man auf 4:0 und kurz darauf zum Endstand von 5:0 .

 

Fazit: Bei einer solchen Spielüberlegenheit, muss man seine Chancen nutzen, ansonsten hat man gegen andere Gegner schnell ein Problem. Es zählt auch nichtwer in so einem Spiel die meisten Tore erzielt, die Vorbereitung zu jedem Tor ist viel wichtiger.

 

Tore: 3x Marvin Schön, 2x Jannick Strasser.
 


In dieses Spiel ging der SVR ohne Ersatzspieler, was man bei der schlechten Witterung aber nicht merkte und gegen einen starken Gegner, sehr gut dagegen hielt. Die erste Hälfte war der SVR sogar etwas überlegener und hatte einige gute Möglichkeiten in Führung zu gehen.

In der zweiten Hälfte übernahm Bruchmühlbach mehr und mehr die Partie in die Hand und kam in der 44. min. dann auch verdient zum 0:1. Rodenbach steckte diesen Rückstand sehr gut weg und erhöhte den Druck auf das gegnerische Tor. In der 49. min. wurde dies dann durch einen schönen Weitschuss von Maxi Sander zum 1:1 Endstand belohnt.

 

Eine sehr gute und geschlossene Mannschaftsleistung, auch durch die Spieler die in den letzten Wochen nicht so oft zum Einsatz kamen, macht Mut für die nächsten Aufgaben.

 

Tore: 1x Maxi Sander
 


Gegen eine in der ersten Hälfte defensiv ausgerichtete Gastgeber, führte der SVR bis zur Halbzeit 3:0 . Weitere Chancen das Ergebnis auszubauen, wurden leider nicht genutzt.

Im zweiten Abschnitt wurde man mehr in die Defensive gedrängt  und so konnte man sich nur noch aufs Kontern beschränken.

Der Gastgeber kam in dieser Phase verdient auf 2:3 heran. Nach einer von beiden Seiten gut geführten Partie ging der SVR doch als verdienter Sieger vom Platz.
 

Tore: 1x Marvin Schön, 2x Christian Kaiser



Gegen den Tabellenvorletzten, tat man sich sehr schwer. Es dauerte bis zur 20 min., bis Rodenbach gegen die bis dahin gut verteidigten Gäste, mit 1:0 in Führung ging. Von da an lief das Spiel etwas besser und die Führung wurde auf 3:0 bis zur Pause ausgebaut. Im zweiten Abschnitt war Rodenbach klar besser, versäumte aber das Ergebnis weiter auszubauen. Zu viele Fehlpässe, bzw. zu viele Einzelaktionen, erlaubten dies nicht. So gelang einem, nach einigen Latten und Pfostentreffern, nur noch das 4:0.

Für die nächste Aufgabe gegen die JFV Westpfalz, sollte man sich wieder auf das Spielerische konzentrieren, um auch dort zu punkten. 
 

Tore: 1x Jannick Strasser , 3x Marvin Schön



Im Nachbarschaftsduell setzte sich der SVR am Ende verdient als Sieger durch. Nachguter Anfangsphase von Weilerbach, konnte der SVR mit zwei schnellen Kontern eine 2:0 Führung herausspielen. Kurz vor der Pause gelang Weilerbach, nach einer Unaufmerksamkeit der Rodenbacher der verdiente Anschlusstreffer. Mit 2:1 wechselte man die Seiten.

Auch im zweiten Abschnitt war es ein Duell auf Augenhöhe. Mitte der zweiten Hälfte gelang Rodenbach nach einer schönen Einzelleistung die 3:1 Führung. Weilerbach drängte weiter und wiederum nach einer Unordnung in der Hintermannschaft, gelang ihnen der Anschlusstreffer. 10 min. vor Schluß vergaben die Gäste einen Foulelfmeter der ihnen einen Punkt gesichert hätte.

Letztendlich war der Sieg der Gastgeber am Ende aber verdient, da man als geschlossenere

Mannschaft auftrat.
 

Tore: 1x Marvin Schön, 1x Jannick Strasser, 1x Marius Müller



Im Auswärtsspiel beim TuS Hohenecken, zeigte man eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung. Chancen auf beiden Seiten um das Spiel für sich zu entscheiden, hatten

die Mannschaften zu genüge. Doch die Torhüter sicherten am Ende das leistungsgerechte Unentschieden.

Für die nächsten Spiele braucht man sich mit dieser Einstellung keine Gedanken zu machen um auch in diesen zu punkten.



Im ersten Heimspielund nach der hohen Auswärtsniederlage, zeigte der SVR ein wesentlich verbessertes Spiel, als wie noch im ersten Saisonspiel. Natürlich war der Gast auch nicht so stark wie Sickingen.

Für die nächsten Spiele kann man aber auf diesem Spiel aufbauen und versuchen auch dort Punkte  zu erspielen. Voraussetzung ist es aber die oft zu leichten Gegentore zu vermeiden und einfach wacher in der Defensive zu agieren.

 

Tore: 1x Simon Blauth, 1x Marius Müller, 2x Jannick Strasser, 3x Christian Kaiser

 

 



Gegen eine Mannschaft die spielerisch und körperlich stärker war, hatte man nur selten Gelegenheit ins Spiel zu finden. So war es auch letztendlich ein verdienter Sieg der Gastgeber.

 

Fazit: Im zweiten Spiel sollte man wieder mit neuem Mut rangehen und versuchen die Fehler aus dem Spiel zuvor abzustellen. 

 






Vom 17.08 – 19.08.2012, war die D1 des SV Rodenbach im Trainingslager am Rodenbacher Wasserhaus. Neben dem kennen lernen der Mannschaft untereinander, standen mehrere Laufeinheiten und zwei theoretische Lerneinheiten auf dem Programm. 

Samstags am 18.08.2012, spielte man beim FV Weilerbach noch ein Turnier dem im Anschluß eine Abkühlung im Rodenbacher Schwimmbad folgte. Auch für das leibliche Wohl war an all den Tagen bestens gesorgt. Hier ein besonderer Dank an die Mädels aus der Küche.

Abschließend ein Dank von den Trainern an die Mannschaft, die bei doch sehr Hochsommerlichen Temperaturen, das Trainingsprogramm voll durchzogen und damit hoffentlich gut gerüstet in die Meisterrunde 2012/13 starten wird. 



Im zweiten Vorbereitungsspiel, gewann man letztendlich verdient mit 1:6. Auch dieses Spiel galt wesentlich dazu, um die Mannschaft zu finden, die dann auch in die ersten Spiele der neuen Saison gehen wird.
 

Tore: 1x Simon Blauth, 2x Marius Müller, 3x Marvin Schön


Am 11.08.2012, war die D1 des SVR zu Gast bei der TSG Kaiserslautern II, während derer Saisoneröffnung.

In einer verschlafenen ersten Hälfte, lag der SVR früh aber verdient mit 1:0 zurück. Kaum Ordnung und ein zu ungenaues Passspiel, boten der TSG immer wieder ihr Spiel nach vorn zu treiben und sich dadurch mehrere gute Möglichkeiten zu erspielen.

Änderungen in der Aufstellung für die zweite Hälfte, ermöglichten dem SVR das Spiel offener zu gestallten. So hatte man auch sehr gute Chancen das eine oder andere Tor zu erzielen, was aber durch den sehr gut aufgelegten Torwart der Gastgeber verhindert wurde.

Eine weitere Unachtsamkeit in der Hintermannschaft, nutzte die TSG dann durch einen Foulelfmeter, zum 2:0 Endstand.


 



SVR II - JSG Westrich II             9 : 5
Tore: 4x Luca Denu, 2x Maxi Sander, 2x Kristoffer Käfer, 1x Jannick Strasser
 

SVR II – SV Hüffler II                 9 : 0
Tore: 4x Simon Blauth, 2x Jannick Strasser, 1x Maxi Sander, 1x Dominik Hauck, 1x Micha Kaiser
 

TuS Jettenbach – SVR II            2 : 2
Tore: 2x Simon Blauth
 

Hundheim-Offenbach – SVR II    3 : 8
Tore: 4x Simon Blauth, 1x Maxi Sander, 1x Dominik Hauck, 1x Luca Denu, 1x Micha Kaiser

 
SVR II – SG Blaubach-Diedelkopf II     2 : 8
Tore: 1x Simon Blauth, 1x Kristoffer Käfer
  

Halbfinale
 
SV Hüffler II – SVR II              1 : 7
Tore: 1x Jannick Strasser, 1x Micha Kaiser, 3x Simon Blauth, 2x Luca Denu

 
Finale

SG Blaubach- Diedelkopf II – SVR II             6 : 2
Tore: 1x Jannick Strasser, 1x Simon Blauth

 


Wie im Hinspiel trennte man sich leistungsgerecht Unentschieden . Der SVR ging schon in der ersten Minute durch Luca Denu früh in Führung. Jettenbach glich aber Mitte der ersten Halbzeit aus und ging wenig später sogar in Führung. Rodenbach lies sich aber nicht groß beeindrucken und so gelang Kristoffer Käfer in der 29. min. noch vor der Pause der Ausgleich.

Nach der Pause war die Partie ein offener Schlagabtausch, wo jede Mannschaft oft sehr gute Chancen liegen lies. Jettenbach war es vorbehalten kurz vor Schluß mit 3:2  in Führung zu gehen. Kurz vorher hatten die Gastgeber einen an Simon Blauth verursachten Foulelfmeter, nicht verwandeln können. Die Moral aber stimmte und so konnte  Simon Blauth in der 58. min. den verdienten Ausgleich erzielen.
 


Im Nachholspiel und auch letzten Spiel dieser Meisterschaftsrunde, bewies Rodenbach Moral und konnte drei mal einen Rückstand ausgleichen und sich so den zweiten platz in der Gruppe sichern.

Das 1:1 erzielte Laura Braun nach einem schönen Alleingang in der 22. min. Kurz vor der Halbzeit geriet man mit 2:1 in Rückstand, den aber Simon Blauth nach der Pause in der 34. min. wieder ausglich. Ebenfalls Simon Blauth war es der in der 47. min. die Führung von Hüffler zum Endstand von 3:3 ausglich.

Fazit: Ein temporeiches Spiel von beiden Seiten aber mit vielen leichten Ballverlusten auf Rodenbacher Seite. Torchancen das Spiel für sich zu entscheiden, hatten beide Mannschaften mehr als genug.

Zu erwähnen ist noch die sehr gute Torwartleistung von Luca Dieterich in diesem Spiel, so wie auch über die ganze Meisterschaftsrunde.



Bei einem gut besetzten Hallenturnier des SV Bann, setzte sich unsere D7 Jugend am Ende mit 12 Punkten und 14:7 Toren gegen die starke Konkurrenz durch und gewann verdient dieses Turnier.

 

SVR – Olympia Ramstein            1:0

SVR – FV Kindsbach                   3:1

SVR – TuS Erfenbach                  0:3

SVR – Eintracht K´lautern            3:1

SVR – SV Bann                         7:1

 

Tore für den SVR : 4x Simon Blauth, 3x Jannick Straßer, je 2x Luca Denu und Laura Braun, je 1x Maxi Sander, Luca Dieterich und Dominik Hauck

  
 



Beim eigenen D Jugend Hallenturnier am 07.01.2012, gelang der D7 nicht viel. Mit einer 3:0 und 8:0 Niederlage gegen den VfB Reichenbach und JFV Sickingen startete man ins Turnier.

Im letzten Spiel gegen den FV Weilerbach ging man mit einer anderen Einstellung ins Spiel und gewann letztendlich verdient mit 3:0.

 

Fazit: Es gibt auch sollche Tage, die man einfach vergessen sollte.

Tore : 1x Simon Blauth, 1x Jannick Strasser, 1x Dominik Hauck



Am 17.12.2011, nahm die D7 Jgd am Hallenturnier des FV Weilerbach in der Regionalenschule teil. Nach 2 Niederlagen und 2 Siegen in der Vorrunde, aber dem besseren Torverhältnis gegenüber der ESP, spielte man im 2. Halbfinale gegen den FV Weilerbach 1.

Dieses Spiel verlor man glatt mit 6:0 und vergab so die Chance ins Finale einzuziehen. So spielte man um Platz 3 und 4 gegen den FV Olympia Ramstein. Nach einem 2:0 Rückstand schaffte man noch den Ausgleich und somit die Entscheidung im 9 Meterschießen.

Dieses gewann Ramstein dann mit 5:4 und sicherte sich so den 3. Platz.

Das Betreuerteam ist trotz einiger Spiele, die nicht so konzentriert gespielt wurden, mit dem 4. Platz sehr zufrieden.

Tore: 8x Simon Blauth, 3x Luca Denu, 2x Kristoffer Käfer, je 1x Laura Braun, Maxi Sander und Jannick Straßer



in  der Westpfalzschule Weilerbach

Beginn: 08:45 Uhr Spielzeit: 1 x 10:00 min Pause: 01:00 min


I. Teilnehmende Mannschaften

Gruppe A Gruppe B
1. SV Rodenbach I 1. SV Rodenbach II
2. SV Mackenbach 2. JFV Sickingen
3. ODP Europe 3. FV Weilerbach
4. Spvgg. ESP 4. VfB Reichenbach
5. FV Ramstein    


II. Spielplan Vorrunde

Nr.  . Beginn Spielpaarung
1      08:45    SV Rodenbach I - SV Mackenbach
2      08:56    Spvgg. ESP - ODP Europe
3      09:07    SV Rodenbach II - JFV Sickingen
4      09:18    VfB Reichenbach - FV Weilerbach
5      09:29    FV Ramstein - SV Rodenbach I
6      09:40    SV Mackenbach - Spvgg. ESP
7      09:51    VfB Reichenbach - SV Rodenbach II
8      10:02    JFV Sickingen - FV Weilerbach
9      10:13    ODP Europe - FV Ramstein
10    10:24    Spvgg. ESP - SV Rodenbach I
11     10:35    FV Weilerbach - SV Rodenbach II
12     10:46    VfB Reichenbach - JFV Sickingen
13     10:57    ODP Europe - SV Mackenbach
14     11:08    FV Ramstein - Spvgg. ESP
15     11:19    SV Rodenbach I - ODP Europe
16     11:30    SV Mackenbach - FV Ramstein



Im letzten Spiel vor der Winterpause beim Tabellenletzten, schrammte der SVR knapp an einer Blamage vorbei. In einer schlechten ersten Hälfte geriet man kurz vor der Pause mit 2:0 in Rückstand. Simon Blauth war es dann der mit dem Halbzeitpfiff den Anschlusstreffer erzielte.

Die zweite Hälfte dominierte dann der SVR und kam Schlussendlich dann doch noch zum gerechten 2:6 Erfolg.

Fazit: Die beiden Spiele nach der Winterpause, müssen konzentrierter angegangen werden. Das heist über zwei Halbzeiten, denn nur so können diese beiden wichtigen Spiele gewonnen werden.Tore in der zweiten Hälfte erzielten, Dominik Hauck in der 36. und 38. min. , Kristoffer Käfer 43. und 54. min. , sowie nochmals Simon Blauth in der 48. min. .



1:0 Lukas Wegert, 2:0 Marcus Meighan, 3:0 Gianluca DiFede

Somit hat die D9 Jugend alle ihre 5 Vorrundenspiele gewonnen und geht als Tabellenführer in die Winterpause.



Torschützen: 0:1 Lukas Wegert, 1:2 Marcus Meighan, 1:3 Christian Kaiser


Torschützen: 1:0 Eigentor, 2:0 Marc-Andre Wick, 3:0 Kevin Kripp, 4:1 Christian Kaiser



Im Spiel gegen die JSG Westrich, zeigte der SVR wieder sein wahres Gesicht. Spielerisch wie auch Taktisch diszipliniert, führte man bis zur Halbzeit durch die Tore von Simon Blauth 3. min, Jannick Strasser 7. min und 2x Luca Denu 18. und 19. min, bei nur einer Unachtsamkeit zum Gegentreffer, mit 4:1.

Die zweite Hälfte begann wie so oft in den Spielen zuvor, dass man irgendwie noch in der Pause war und auch dort die Konzentration vergaß. Mangelnde Zuordnung war dann auch ausschlaggebend, dass Westrich binnen 5 min auf 4:3 ran kam.

Eine kleine Korrektur in der Abwehr, war dann auch entscheidend, dass der SVR das Ergebnis in der Schlussphase auf 8:3 hochschraubte. Tor zum Endstand von 8:3 erzielten 2x Maxi Sander 38. und 60. min, sowie 2x Simon Blauth 50. und 58. min .


Gegen einen in Unterzahl angetretenen Gast, nutzte man die numerische Überlegenheit nicht aus. So führte man bis zur Pause durch Tore von, Jan Degen 8. min und Dominick Hauck 18. min, nur mit 2:1 .

In der zweiten Hälfte merkte man die nachlassende Konzentration des Gegners und erhöhte in regelmäßigen Abständen auf 8:3, was auch der Endstand war. Tor zum Endstand erzielten: Jannick Strasser 37. min, 2x Kristoffer Käfer 40. und 49.min, Simon Blauth 50. min und 2x Jan Degen 55. ind 58.min .Fazit: In einem Spiel 3 Gegentore zu bekommen, wo doch der Gegner  mit nur 4 Feldspielern spielte, sollte eigentlich mehr Sicherheit und Chancenverwertung gelingen. Vielleicht hat man sich zu sicher gefühlt. Eine solche Einstellung reicht in den nächsten Begegnungen nicht aus, um sich in der Tabelle vorne fest zu setzen.



Torschützen: 0:1 Lukas Wegert, 0:2 Kevin Kripp, 0:3 u. 0:4 Marc-Andre Wick, 0:5 Christian Kaiser, 0:6 Gianluca DiFede, 0:7 Marc-Andre Wick




Torschützen: 1:0 Lukas Wegert, 2:1 Marc-Andre Wick, 3:1 Tobias Garbe



Gegen den haushohen Favoriten aus Blaubach, konnte man nur in der ersten Hälfte dagegenhalten und ging sogar in der ersten Minute durch Kristoffer Käfer mit 0:1 in Führung.

Beim Stande von 3:1 wurden dann die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit zog Blaubach immer wieder das Tempo an und folglich vielen die weiteren Treffer zum Endstand von 10:1.Fazit: Hätten nicht zwei wichtige Spieler gefehlt, wäre ein sicherlich besseres Ergebnis zu erzielen gewesen.



In einem temporeichen Spiel zwischen zwei gleichwertigen Mannschaften, hatte Rodenbach den besseren Start. Luca Denu schoss in der 13. und 18. min die 0:2 Führung für den SVR heraus. Der zwischenzeitlichen Anschlusstreffer, resultierte von einer Unachtsamkeit der Hintermannschaft. Den alten zwei Tore Abstand stellte Jannick Strasser in der 28. min wieder her.

Den Beginn der zweiten Halbzeit verschlief der SVR komplett und Jettenbach wusste dies zu nutzen und traf zum 2:3 Anschlusstreffer. Von nun an war Jettenbach das bessere Team und glich Mitte der zweiten Halbzeit verdient zum 3:3 aus. Ab diesem Zeitpunkt, hätte jeder der beiden Mannschaften das Spiel für sich entscheiden können, aber es blieb letztendlich beim leistungsgerechten Unentschieden.

 

Fazit aus diesem Spiel: Wieder zu viel vergebene Tormöglichkeiten und eine teils undisziplinierte Spielweise in der zweiten Halbzeit, ließen den SVR nicht als Sieger vom Platz gehen.



Von Beginn an war die Partie sehr temporeich, mit dem besseren Start für Hüffler. Zwar kontrollierte der SVR die Anfangsphase, geriet aber durch eine Unkonzentriertheit in der Hintermannschaft, in der 10. min mit 0:1 in Rückstand. Der SVR lies sich aber nicht beirren und glich in der 12. min nach einem schönen Schlenzer von der linken Angriffsseite durch Simon Blauth, zum 1:1 aus. Von nun an hatte Hüffler keine nennenswerte Torchance mehr und der SVR erhöhte noch vor der Pause in der 25. min durch Luca Denu auf 2:1 .

 

Auch in der zweiten Hälfte kontrollierten die Hausherren die Begegnung und hatten mehrere großartige Tormöglichkeiten die aber wie so oft zu überhastet vergeben oder durch den gute Gästetorhüter verhindert wurden. Lediglich Simon Blauth gelang in der 50. min noch der 3:1 Endstand.

Ein Lob an eine geschlossene Mannschaftsleistung, für ihre Laufbereitschaft und auch spielerischen Aktionen.



Gegen den Tabellenletzten erspielte sich der SVR viele Chancen. Aber ein wiederum leichtfertiges vergeben dieser Chancen, lies den SVR bis zur 25. Minute warten ehe der eingewechselte Dominik Hauck das 1:0 für die Hausherren erzielte.

In der zweiten Hälfte hatte der SV Bann keine nennenswerte Möglichkeit mehr, so wie im ersten Durchgang. Aber auch der SVR tat sich weiterhin schwer. Man erhöhte zwar durch Micha Kaiser und Kristoffer Käfer in der 36. und 38. Minute auf 3:0, war aber vor dem Tor zu verspielt, um das Ergebnis in der Höhe zu verbessern. Nur noch Jannick Strasser gelang in der 58. Minute der Endstand zum 4:0 .

 

Sollte man in den nächsten richtungsweisenden Spielen so viele gute Tormöglichkeiten auslassen, wird es schwer diese Spiele zu gewinnen.



Torschützen: 1:1 Tobias Garbe, 2:1 Gianluca DiFede, 3:1 Maurice Barz



Torschütze: Tobias Garbe



Im ersten Spiel hatte man keine Chance gegen einen Gegner der durch die Bank mit Spielern gespickt waren, die schon Großfeld sowie Bezirksliga gespielt hatten. So war das Ergebnis auch nicht all zu hoch zu bewerten.

Den Ehrentreffer erzielte auf Vorarbeit von Luca Denu, Thore Fritzsche in der 38. Minute.


Bei einem Gegner auf Augenhöhe, zeigte der SVR in der ersten Halbzeit eine konzentrierte Leistung und führte bis zur Pause mit 1:3 ( 0:1 Luca Denu 14., 0:2 Micha Kaiser 18., 0:3 Maxi Sander 27. ).

Nach der Pause kam Offenbach in den ersten Minuten besser ins Spiel und hatte auch sehr gute Möglichkeiten das Ergebnis zu verkürzen. Aber ein sehr gut aufgelegter Torwart Luca Dieterich, machte die Chancen zunichte. Ebenso verschoss der Gastgeber eine Foulneunmeter.

Danach konnte der SVR das Spiel wieder an sich reisen und man kam im zweiten Abschnitt durch Tore von Simon Blauth 50. Minute und Jannick Strasser 58. Minute zum verdienten 1:5 Endstand.   


Im zweiten Auswärtsspiel ( Kerwespiel ) siegte der SVR verdient mit 1:7 . Nur die mangelnde Chancenverwertung in der zweiten Halbzeit, lies zu wünschen übrig.

Mit zwei schnellen Toren durch Jannick Strasser und Simon Blauth in der 5. und 6. Minute ging der SVR in Führung. Danach hielt man nicht mehr die vorgegebene Ordnung und spielte zu unkonzentriert. Folgerichtig verkürzte die JSG auf 1:2 in der 10. Minute und hatte noch weitere gute Chancen. Es dauerte bis zur 23. Minute ehe der SVR durch Simon Blauth, ein Eigentor der JSG (25. Minute), sowie nochmals Jannick Strasser und Luca Denu in der 27. und 30. Minute, auf 1:6 davonzogen.

In der zweiten Halbzeit stellte der SVR auf einigen Positionen um. Nach vielen, oft zu leichtfertig vergebenen  Chancen, konnte man nur noch einmal zum Endstand von 1:7 durch Dominik Hauck in der 58. Minute, jubeln.



Torschützen: Kevin Kripp und Jonas Stroh





Beim Jugendturnier in Erfenbach belegte die D7 des SVR den 4. Platz.



Torschützen: Kaiser C., Böhlke L.,Garbe T. und Kaiser P. 2x


Torschützen: 1:4 u. 2:4 Kevin Kripp, 3:4 Brandon Hofmann


Torschützen: 1:1, 2:1, 3:2 Tobias Garbe, 4:2 Kevin Kripp, 5:2 und 6:2 Tobias Garbe



Torschütze 1:0 Kevin Kripp


Torschützen: 0:1 Kevin Kripp, 1:2 Marvin Palm, 1:3 Brandon Hoffmann, 3:4 Lukas Wegert, 3:5 u. 3:6 Gianluca DiFede, 3:7 Lukas Wegert


1:0 Kevin Kripp, 2:0 Lukas Wegert, 3:0, 4:0, 5:0 Brandon Hoffmann, 6:0, 7:0, 8:0 Kevin Kripp


Torschützen: 1:0 Lukas Wegert, 2:0 u. 3:0 Kevin Kripp, 4:0 Marvin Palm, 5:0 Justin Demuth,6:0 Maurice Barz, 7:0 u. 8:0 Kevin Kripp


Torschützen: 1:1 Kevin Kripp, 5:2, 5:3 Brandon Hofmann, 5:4, 5:5 Kevin Kripp


Torschützen: 1:1 u. 2:1 Brandon Hofmann, 3:1 Lukas Wegert, 4:2 Marc Andre Wick, 5:2 Jacob Wentz, 6:3 Brandon Hofmann, 7:3 Lukas Wegert, 8:3 Brandon Hofmann


Torschützen: 1:0 Justin Demuth, 2:0, 3:0, 4:0 Brandon Hofmann, 5:0 Jonas Stroh, 6:0 und 7:4 Brandon Hofmann


Torschützen: 1:1 Brandon Hofmann, 1:2 Lukas Wegert, 1:3 Eigentor, 1:4 Lukas Wegert, 1:5 Marvin Palm, 1:6 Eigentor





Den Bericht über die Jahresabschlussfahrt der D-Jugend finden sie unter "NEWS".


         Platz 1 für SVR I                                           Platz 3 für SVR II

 

Reichenbach - SVR I              1:4                   SVR II – Steinwenden            0:0

SVR I – Steinwenden              4:0                   Reichenbach – SVR II           0:1

SVR I – FVW I                        2:0                   FVW II - SVR II                    2:2

FVW II – SVR I                       1:2                   SVR II – FVW I                    1:2

SVR I – SVR II                       5:1                   SVR I – SVR II                      5:1

 

Torschützen SVR I:

5x Kevin Erb, 4x Jan Heyl, 4x Patrick Helff, 2x Marco Garbe, 1x Marcel Waas, 1x Jason Wilchow


Torschützen SVR II:

2x Niklas Schäfer, 2x Florian Döring, 1x Sebastian Rupp



Platz 1
 

SVR – SC Siegelbach                   1:2

Katzweiler – SVR                          0:1

Reichenbach – SVR                      0:2

SVR – Steinwenden                      1:0

 

Torschützen:

1x Marco Garbe, 1x Dennis Cole, 1x Niklas Schäfer, 2x Jan Heyl



Torschütze:   2x Kevin Erb



Tus Erfenbach – SVR                 6 : 1             (Rückspiel 1: 5 )

Gegenden zweitrunden Gegner aus Erfenbach, wurde man in beiden Partien unter Wert geschlagen. Die  TuS war zwar in beiden Spielen die spielerisch bessere Mannschaft, hatten aber Probleme mit der Kämpferischen Spielweise des SVR. Die wie so oft schlechte Chancenauswertung, verhinderte ein weiterkommen im Pokal.

Torschützen: 1x Marco Garbe, 1x Jan Heyl



Im Hinspiel der ersten Pokalrunde, musste man bei der zweiten Mannschaft der JFV Bruchmühlbach antreten.

Von Beginn an sah man wer die bessere Mannschaft war. Der SVR spielte gut nach vorn und hatte auch gute Möglichkeiten früh in Führung zu gehen. Dies gelang aber erst in der 8 min. durch Kevin Erb ( Jan Heyl). Weitere Tore bis zur Pause erzielten Marco Garbe 14 min. und Marcel Waas in der 17 min. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer kurz vor der Pause gelang den Gastgebern nach einem nicht konsequenten stören im Mittelfeld des SVR´s.

Im zweiten Abschnitt stellte man die Mannschaft auf einigen Positionen um. Diese Umstellung war im Nachhinein nicht optimal..Der SVR lies zwar keine Möglichkeiten zu, aber die eigene Torausbeute lag auch lahm, denn von nun an wollte jeder nur sein eigenes Tor schießen.

Weitere Tor zum Endstand von 1 : 5, gelangen Jan Heyl und Niklas Schäfer (Jan Heyl) in der 43 und 52 min.

 Torschützen: 1x Marco Garbe, 1x Kevin Erb, 1x Marcel Waas, Jan Heyl, Niklas Schäfer

 


Torschützen: 1x Kevin Erb, 2x Florian Döring, 3x Marco Garbe, 1x Jan Heyl

Der SVR ist somit eine Runde weiter und spielt am Mittwoch den 27.05.09 um 18:30 Uhr in Erfenbach.



Ein Spiel in dem, wenn der Einsatzwille einiger Spieler richt gestimmt hätte, mehr drin gewesen wäre. Lediglich Marco Garbe der sich unermüdlich im Sturm versuchte durchzusetzen, ist zu erwähnen.

Letztendlich hätte sich der Trainerstab einen besseren Saisonabschluss gewünscht und hofft im Pokal wieder an die doch guten Leistungen der letzten Wochen anzuknüpfen zu können.

 Torschützen: 2x Marco Garbe



Teilnehmer: SV Katzweiler,SV Niederkirchen, Eintracht K´lautern, SV Rodenbach

SVR – Katzweiler            0:1

Niederkirchen – SVR       0:2

Eintracht – SVR              0:0
 

Platzierung: 2. Platz
 
Torschützen: 2x Marco Garbe

 


Gegen einen Gegner der vermeidlichschwächer ist, tat man sich sehr schwer. So war es auch nicht verwunderlich, dass man in den ersten Minuten mit 0:1 in rückstand geriet, obwohl unser Stürmer Marco Garbe im Vorfeld einige 100% Chancen nicht nutzen konnte.

Im Laufe des Spiels aber kam der SVR immer besser ins Spiel und schoss in der Folge eine komfortable Führung heraus. Lediglich das zweite Tor der Eintracht durch einen Elfmeter, resultierte durch die schwache Leistung des Schiris.

Torschützen: 1x Jason Wilchow, 1x Marco Garbe, 1x Jan Heyl, 2x Nicholas Tremeglio

 


Im Spiel gegen Bruchmühlbach I, ein Gegner aus der vorderen Tabellenhälfte, ging der SVR als verdienter Sieger hervor.

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte, ging der Gastgeber mit 1:0 in Führung und auch in die Pause. Im zweiten Abschnitt glich der SVR durch Marco Garbe aus. Mit tollen Paraden und Reflexen, sicherte Dominik Bügner dem SVR den erneuten Rückstand. Mit etwas Glück, aber auch kämpferischer und spielender Einstellung, erzielte Kevin Erb mit einem schönen Freistoß den verdienten Endstand.

 

Torschützen: 1x Marco Garbe, 1x Kevin Erb


Dieses Spiel bestätigte wieder mal die Aussage, wer seine Chancen nicht nutzt verliert das Spiel. Chancen in der ersten Hälfte für den SVR mit 4:0 in Führung zu gehen wurden nicht genutzt. Lediglich stand es zur Pause 2:1 für den SVR nach Toren in der 12. min von Jason Wilchow nach einem Freistoß von Jan Heyl und dem Treffer durch Florian Döring aus der 21. min .

Die Warnung der Trainer in der Pause, dass Ramstein jetzt alles versuchen wird den schnellen Ausgleich zu erzielen, wurde anscheinend nicht ganz so ernst genommen. Und so kam es, dass Ramstein schon mit dem ersten Angriff diesen Treffer zum Ausgleich in der 31. min erzielte. Der SVR stabilisierte sich und hatte wieder einige gute Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden. Eine unglückliche Kopfballabwehr von Jakob Engel, der bis dahin ein sehr gutes Spiel machte, in den Fuß des Ramsteiner Stürmers, ließen den SVR in der 40. min ins Hintertreffen gelangen.

In der Schlussphase versuchte der SVR alles um das Spiel zu drehen, aber letztlich lief man den ungenutzten Chancen aus der ersten Hälfte hinterher.

 

Torschützen: 1x Jason Wilchow, 1x Florian Döring  


Gegen einen spielstarken Gegner, verschlief man die erste viertel Stunde komplett und die TSG Trippstadt schoss zwischen der 12. und 17. min eine 3:0 Führung heraus. Erst nach 20 min konnte der SVR sich etwas lösen und hatte durch Marco Garbe und Kevin Erb einige gute Möglichkeiten.

Die zweite Hälfte verlief gleich. Trippstadt zog das Tempo kurz an und erzielte in der 45. min das 4:0.

Dem SVR, der in der zweiten Halbzeit trotz allem besser mitspielte, gelang in der 51. min mit einem Freistoß von Kevin Erb nur der 1:4 Endstand.

 

Torschütze: 1x Kevin Erb


In einem sehr guten Spiel der Tabellennachbarn, trennte man sich am Ende mit einem gerechten Unentschieden.

Nach der schnellen Führung in der 2. min durch Niklas Schäfer ( Zuspiel Joni Dahlem ) und weiteren 100% Einschussmöglichkeiten, ging man nur mit diesem 1:0 in die Pause.

Unkonzentriertheit und Zuordnungsfehler, ermöglichten Kindsbach nach der Pause den Ausgleich ( 40. min ). Aber der an diesem Tag sehr gutspielende Niklas Schäfer, erzielte postwendend nach gutem Zuspiel von Jason Wilchow in der 42. min die 2:1 Führung. Aber nach dieser erneuten Führung, konnte der SVR weitere Möglichkeiten nicht in Tore umsetzen und so kam es wie schon so oft, dass es plötzlich, nach einigen kleineren vermeidbaren Fehlern, 3:2 für Kindsbach stand.

Der SVR zeigte aber Moral und nach einigen Umstellungen in der Abwehr und Mittelfeld, erzielte Kevin Erb nach schöner Einzelleistung den 3:3 Ausgleich und gleichzeitig den Endstand.

Fazit: Wieder einmal unnötig Punkte liegen gelassen.

Torschützen: 2x Niklas Schäfer, 1x Kevin Erb


SVR - MNB Mehlingen  1 : 3
 
Torschütze: Marco Garbe


Im Spiel gegen die TSG II, zeigte der SVR eine seiner besten Saisonleistungen. Spielerisch war der SVR unterlegen, und so verlegte man sich aufs Konterspiel. Von diesen Kontern, konnte Marco Garbe erst nach dem zwischenzeitlich die TSG auf 0:2 wegzog, seine vierte Chance nutzen, und den Anschlusstreffer zum 1:2 ( Zuspiel Jason Wilchow ) markieren.

Die zweite Hälfte war ein Spiegelbild der ersten. Die TSG spielerisch besser, konnte aber das Ergebnis nicht nach oben schrauben und der SVR konnte zwei weitere Konter nicht nutzen. In der Schlussphase, nachdem der SVR kräftemäßig etwas abbaute , gelang der TSG in der letzten Minute noch das 1:3.

Diese gute Leistung sollte in die nächsten Begegnungen mitgenommen werden, um sich den einen oder anderen Punkt noch zu sichern.

 

Torschütze: 1x Marco Garbe  

 


In einem spannenden Nachbarschaftsduell, ging der SVR als verdienter Sieger hervor. Nach einer besseren Anfangsphase des FV Weilerbach, ging der SVR überraschend in der 15 min. durch Marco Garbe nach gutem Zuspiel von Jan Heyl, mit 1:0 in Führung. Schlafmützigkeit, in der Abwehr des SVR, ließen den FV Weilerbach schon im Gegenzug den Ausgleich erzielen. Es dauerte bis zur 27 min. bis Jason Wilchow ( Zuspiel Kevin Erb ) mit einem schönen Heber über den Torwart die 1:2 Pausenführung erzielte.

Nach der Pause war dann der SVR die klar bessere Mannschaft, sodass die weiteren Treffer zum1:3 und 1:4 durch Patrick Helff und Benny Kaiser nicht lange auf sich warten ließen. Ein zweifelhafter Elfmeterpfiff des Unparteiischen, nutzte der FV Weilerbach nochmals als Anschlusstreffer zum 2:4 in der 49 min. . Ab diesem Zeitpunkt war wieder eine Verunsicherung in der Hintermannschaft des SVR zu spüren, und so dauerte es auch nicht lange bis in der 58 min. der FVW auf 3:4 verkürzte und damit eine Schlussoffensive einläutete. Dies gab dem SVR die Chance sich aufs Kontern einzustellen. Einen Konter  in der letzten Minute, nach einem Alleingang von Marco Garbe, konnte nicht erfolgreich abgeschlossen werden.

 Torschützen: 1x Marco Garbe, 1x Jason Wilchow, 1x Patrick Helff, 1x Benny Kaiser



Torschützen: 1x Jason Wilchow, 1x Marco Garbe, 1x Dennis Cole


Platzierung:     2 Platz

Ergebnisse:      SVR – Erlenbach              4:0                       
                        Wiesenthalerhof – SVR      3:4
                        Mehlingen – SVR              1:3
                        SVR – Alsenborn              2:2

Endspiel:         SVR – Morlautern              0:3       

 
Torschützen:   5x Marco Garbe, 5x Kevin Erb, 2x Niklas Schäfer, 1x Jan Heyl


Platz 2
Torschützen: 7x Garbe Marco, 5x Erb Kevin, 4x Heyl Jan, 3x Wilchow Jason, 2x Döring Florian,
1x Rupp Sebastian, 1x Hoffmann Eric


Platz 2
Torschützen: 2x Erb Kevin, 2x Bruchmüller Jan, 1x Schäfer Niklas, 1x Cole Dennis1x Engel Jakob, 1x Helff Patrick, 1x Rupp Sebastian


Rodenbach I:   Platz 5
Torschützen: 4x Heyl Jan, 3x Garbe Marco, 2x Erb Kevin

Rodenbach II:  Platz 9
Torschützen: 2x Schäfer Niklas


Im letzten Spiel vor der Winterpause zeigte man gegenüber dem Spiel gegen den  Wiesentalerhof,

eine sehr schlechte, teilweise eine desolate  Leistung.

Es fehlte der Wille, Disziplin und vor allem der Respekt gegenüber den eigenen Mitspielern, das Spiel besser zu gestalten. Nur durch das auslassen der vielen Chancen, auf Grund der Platzverhältnisse,

verpasste der Gast das Ergebnis noch höher ausfallen zu lassen.

Fazit: Die Mannschaft kann wesentlich mehr, als das was bisher in den Spielen gezeigt wurde und der daraus resultierende Tabellenplatz wieder spiegelt. Man(n) muss es nur wollen.


In einem sehr guten Spiel gegen einen starken Gegner, blieb wie immer das Ergebnis auf der Strecke.

Viele, wiederum zu leichtfertig vergebene sehr gute Chancen, lassen den SVR weiter auf ein Erfolgserlebnis gegen einen starken Gegner warten.

Man sah aber, dass man auf einem guten Weg ist um dies in den nächsten Spielen umzusetzen.


Das Wochenspiel gegen einen Gegner aus der ersten Tabellenhälfte, sollte sich zu einer spannenden Partie erweisen. Der SVR hielt von der ersten bis zur letzten Spielminute sehr gut dagegen.

Nur ein individueller Fehler in der Abwehr nach 15 min. der zur 1:0 Führung für den Gast führte, war zu bemängeln. Der SVR steckte diesen Fehler gut weg und die zweite Hälfte wurde dann zu einer der besten Halbzeiten in der bisherigen Spielrunde. Es wurde früh gestört, die Zweikämpfe angenommen und letztlich wurde auch in der Abwehr sehr konzentriert gearbeitet. Hervor zuheben, ist vor allem Jason Wilchow  der nach seiner Einwechselung den Spielmacher des SVW  sehr gut ausschaltete und so das Spiel der Gäste lahm legte.

Beloht wurde diese Arbeit mit dem 1:1 durch Marco Garbe in der 45 min. nach schöner Aktion im Mittelfeld und dem letztlich sehr guten Zuspiel von Jan Heyl.

Abschließend ist noch zu sagen: Kompliment an die Mannschaft, die nach diesem Unentschieden endlich einmal belohnt wurde und somit nächste Woche gegen den Tabellenführer SV Mackenbach mit hoffentlich der gleichen Einstellung in die Partie geht.

 

Torschütze: 1x Marco Garbe


Im Spiel gegen den Tabellenletzten, ging man in der 5 min durch Jan Heyl in Führung. Diese baute man in der 17 min und 25 min ( Marco Garbe, Jan Heyl ) auf 3 : 0 aus.

Den Anschlußtreffer erziehlte, die bisdahin nicht schlecht spielende Eintracht, kurz vor der Halbzeit. Dieser Treffer resultierte wiedermal aus einer nicht gut organisierter Abwehr, wobei auch das Mittelfeld nicht energisch genug eingriff.

Für die zweite Halbzeit erwartete man, dass die Gastgeber noch mehr nach vorne spielen würden. Aber das Gegenteil passierte. Rodenbach wurde das Mittelfeld überlassen, sodass man eine nach der anderen Chance herraus spielen konnte, diese aber wie so oft in den Spielen zuvor, leichtfertig vergab.

Lediglich einen schönen Kopfballtreffer von Nicklas Schäfer und ein Treffer von Kevin Erb zum 4 : 1 und 5 : 1, war in der zweiten Halbzeit nicht mehr drin.

Am Ende mußte man aber sagen, dass dieses Spiel zu recht gewonnen wurde.

 

Torschützen: 2x Jan Heyl, 1x Marco Garbe, 1x Kevin Erb, 1x Nicklas Schäfer



In einem Spiel der zwei Halbzeiten, hatte Bruchmühlbach das bessere Ende für sich.

Nachdem der SVR in der 8 min. nach schöner Vorarbeit von Jan Heyl, durch Marco Garbe in

Führung ging und man bis zur Halbzeit einige sehr gute Chancen wieder mal fahrlässig vergab, ging man nur mit diesem 1 : 0 in die Pause.

Im zweiten Durchgang glich der Gast in der 32 min. zum 1 : 1 aus. Der SVR lies dadurch aber nicht beirren und Patrick Helff erziehlte in der 48 min. die 2 : 1 Führung. Aus unerklärlichen

Gründen aber, war von der einen auf die andere Minute , die Ordnung verloren, so dass Bruchmühlbach ungestört im Mittelfeld agieren und ihre schnellen Spitzen in Szene setzen konnten. So dauerte es auch nicht lange bis der Ausgleich zum 2 : 2 in der 55 min. fiel. Im

Glaube, dass man dieses Ergebnis über die Zeit bringen kann, gelang den Gästen in der letzten Minute noch der glückliche Siegtreffer.

Ein Kompliment an die Spieler des SVR, denn sie hätten nach diesem engagierten Auftritt, zumindest das Unentschieden verdient.

 

Torschützen: 1x Marco Garbe, 1x Patrick Helff 


In einem sehr guten Fußballspiel, ging der SV Rodenbach wieder als Verlierer vom Platz. Nach der

1:0 Führung in der 20 min durch Eric Fischer und weiteren 100%igen Chancen, glich der FV Ramstein noch vor der Pause aus.

Im zweiten Abschnitt hatten die Einheimischen keine nennenswerten Möglichkeiten. Der SVR störte früh und erspielte sich dadurch auch im zweiten Abschnitt sehr gute Einschussmöglichkeiten. Und so kam es wie auch in den Spielen zuvor, dass Ramstein den ersten kleinen Fehler nutzte und mit 2:1 in Führung ging. Rodenbach versuchte nun alles, aber Ramstein nutzte noch zwei Konter zum 4:1. Marco Garbe gelang kurz vor Ende der Partie nochmals der Anschlusstreffer.

Aufgrund der vielen ungenutzten, teils sehr guten Einschussmöglichkeiten, verlor der SV Rodenbach auch dieses Spiel. Im nächsten Spiel bei der Eintracht K´lautern, sollten diese Torchancen genutzt werden, will man in diesem Spiel als Sieger den Platz verlassen.


Torschützen: 1x Eric Fischer, 1x Marco Garbe


Wie auch in den letzten Spielen zuvor, verschlief der SVR die erste Halbzeit komplett. Mit einer Mannschaft die so noch nicht zusammen gespielt hatte, vor allem die Abwehr, konnte man in der Anfangsphase nicht dagegenhalten. Aber es lag nicht nur an der Abwehr, sondern auch am Mittelfeld. Dieses war ebenfalls nicht in der Lage den Spielaufbau des Gastgebers entscheidend zu stören.

Es bedurfte erst einer klaren Ansprache der Trainer in der Halbzeit, um die Mannschaft zu wecken. Fort an störte man früher und so war es auch möglich die Gastgeber in Nöten zu bringen. Dies wurde dann auch kurz nach der Pause belohnt. Nach einem Foul an Kevin Erb im Strafraum, verwandelte der selbe Spieler den fälligen Strafstoss zum Anschlusstreffer. Nach Vorbereitung von Kevin Erb, erzielte Jan Heyl Mitte der zweiten Halbzeit den zweiten Treffer für den SVR in diesem Spiel.

Abschließend ist zu sagen, dass man die Spiele immer mit vollem Einsatz von Anfang an, beginnen muss, um auch mal ein Spiel für sich zu entscheiden. 

Für die nächste Begegnung am Mittwoch 01.10.08, 18 Uhr in Ramstein, hoffen die Trainer, dass sie wieder auf den kompletten Kader zurückgreifen können. 
 

Torschützen: 1x Kevin Erb, 1x Jan Heyl


Gegen den gleichstarken Tabellennachbarn, entwickelte sich ein sehr gutes und schnelles Spiel mit reichlich Torchancen auf beiden Seiten. Nur diese Tatsache muss sich der SVR nachsagen lassen, dass er reichlich gut heraus gespielte Chancen nicht nutzte und somit, wie es dann auch fast immer im Fußball kommt, ein solches Spiel am Schluss verliert.


Torschützen: 1x Kevin Erb, 1x Jan Heyl, 1x Eric Fischer


Unter der Woche musste man beim Tabellenersten der TSG K´lautern antreten. Von der ersten Spielminute an wusste man wer Herr im Hause ist und so dauerte es keine zwei Minuten und man lag 1:0 zurück. Schnell darauf erhöhte die TSG auf 2:0.

Der SVR nutzte seine erste Chance zum zwischenzeitlichen 2:1 durch Florian Döring. Die spielstarke

TSG zog bis zur Pause auf 4:1 davon und man hoffte, dass es nach der Pause kein Debakel geben wird, denn spielerisch und auch technisch konnte der SVR nicht mithalten.

Auf Grund dessen wurde die Anweisung gegeben mit Kampf dagegen zu halten und dies gelang dem SVR hervorragend. Die TSG erzielte zwar noch drei weitere Tore (viele Torchancen wurden auch nicht genutzt), aber der SVR verkürzte zwischenzeitlich nochmals auf 5:2 durch Kevin Erb.  

Vor allem in der zweiten Halbzeit muss man dem SVR eine kämpferisches Lob aussprechen.
 

Torschützen: 1x Florian Döring, 1x Kevin Erb


Im Spiel gegen FV Weilerbach begann man sehr gut und führte nach einer viertel Stunde durch Tore von Jan Heyl und Niklas Schäfer mit 2 : 0.

Wie aber in den vergangenen Spielen wurde dann wieder zu hektisch und ungenau gespielt und so war es nicht verwunderlich, dass der FV Weilerbach zum verdienten Anschlusstreffer kam. Diesem ließen sie kurz darauf durch einen Foulelfmeter den Ausgleich folgen.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit wurde von Seiten des SVR wieder besser agiert und Kevin Erb erzielte nach schöner Vorarbeit von Niklas Schäfer, den Halbzeitstand zum 3 : 2.

Im zweiten Abschnitt hatte Weilerbach einige gute Möglichkeiten das Spiel noch zu drehen, aber nach einer Umstellung in der Abwehr des SVR hatte man das Glück auf seiner Seite und nach einem schön gespielten Konter erzielte Niklas Schäfer den 4 : 2 Endstand.

Anzumerken ist noch, dass dem SVR ein an Florian Döring verursachter Elfmeter vom Schiedsrichter nicht gegeben wurde.

 
Torschützen: 1x Jan Heyl, 1x Kevin Erb, 2x Niklas Schäfer


Im ersten Spiel der D Jugend, könnte man nicht an die Vorbereitungserfolge anknüpfen. Der SV Wiesenthalerhof war in allen Belangen überlegen vor allem im körperlichen Bereich hatten sie riesige Vorteile, sodass man nach einem schnellen 2 : 0 Rückstand sich zu früh aufgab und nicht versuchte dagegen zu halten. Denn dass sie es können hat man in den Vorbereitungsspielen gesehen.

In den kommenden Trainingseinheiten ist das Trainergespann gefordert, die Mannschaft vor allem im mentalen Bereich wieder aufzubauen, damit es in den nächsten Spielen wieder besser läuft.

Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer, hat nach einem schönen Alleingang, Jonathan Dahlem erzielt.


Beim diesjährigen VBG – Turnier am 17.08.08 für Jugendmannschaften, belegte die neuformierte D – Jugend einen guten zweiten Platz. Mit Siegen über Weilerbach, Reichenbach und Mackenbach II, musste man sich nur der Mannschaft von Mackenbach I geschlagen geben.

Die Trainer/Betreuer Mark Leonhard, HermannRupp und Michael Waas waren mit diesem ersten kleinen Erfolg sehr zufrieden und hoffen, dass es im ersten Punktspiel beim SV Wiesenthalerhof genau so gut läuft.

 
Ergebnisse D – Jgd VBG – Turnier :

SVR – FV Weilerbach                   3 : 0
SV Mackenbach I – SVR               2 : 0
VfB Reichenbach – SVR                0 : 3
SVR – SV Mackenbach II              5 : 2


Torschützen : 1x Jakob Engel, 1x Patrick Helff, 2x Jan Heyl, 3x Kevin Erb, 4x Marco Garbe


Home
News
Wir über uns
Aktive SVR I
Aktive SVR II
AH
Jugendabteilung  neu!
A-Jugend
B-Jugend
C-Jugend
D-Jugend
Spielberichte D-Jugend
E-Jugend
F-Jugend
Bambini
Schiedsrichter
Gesundheit & Kampfkunst
Der SVR in Bildern
Gästebuch
Sponsoren des SVR
Impressum